Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
05.04.2024
News  
 

Am besten Weg zur Profi-Fußballerin

Lisa Zass wechselte kürzlich zum Profi-Club Wacker Innsbruck und ist mit 15 Jahren eine der jüngsten Spielerinnen in der Österreichischen Bundesliga.

Westendorf | Mit drei Jahren kickte Lisa Zass zum ersten Mal, vergangene Woche gab die 15-Jährige ihr Debüt in der Frauen Fußball Bundesliga. Nach der Winterpause ist die Westendorferin zum FC Wacker Innsbruck gewechselt und pendelt seither vier- bis fünfmal die Woche abends zum Training nach Innsbruck. „Es ist schon ganz schön anstrengend, ich komme meistens erst um 23 Uhr, manchmal auch später, nach Hause. Am nächsten Tag muss ich wieder früh aufstehen und in die Schule“, erzählt die Westendorferin.

Aktuell besucht sie die HAK-Kitzbühel, doch wenn es nach der ehrgeizigen Sportlerin geht, soll sich das bald ändern. „Wenn ich auch in der kommenden Saison bei Wacker bleibe, dann werde ich eher nach Innsbruck ziehen. Ich hatte aber auch schon ein positives Probetraining in Salzburg, konnte aber nicht aufgenommen werden, weil kein Heimplatz für mich frei war“, berichtet sie.

Damen-Bundesliga ist eine andere Nummer
Dass Fußball eines Tages ihren Alltag derart bestimmen wird, hätte Lisa Zass vor ein paar Jahren nicht gedacht. „Mit zwölf hätte ich fast aufgehört“, gesteht sie. Mit acht Jahren stand sie bereits zum ersten Mal in einem Tiroler Auswahl-Team und seit einem Jahr kickt die 15-Jährige bei den Damen. Dennoch, zwischen der ersten Österreichischen Bundesliga und der Landesliga, wo sie zuletzt in der Startelf von Westendorf stand, ist ein gewaltiger Unterschied, wie sie verrät.

„Bei Wacker bin ich die Jüngste und meine Gegnerinnen sind mir körperlich schon um einiges voraus. In der Verteidigung bekomme ich es bei den Matches auch mit Nationalspielerinnen zu tun. Aber ich  habe schon gegen starke Buben gespielt, das macht mich nicht nervös“, ist Lisa Zass zuversichtlich. Diese kleinen Herausforderungen sind es auch, die sie am Fußball so mag. „Ich stecke mir bei jedem Training kleine Ziele, die ich erreichen möchte“, verrät sie. Das nächste Ziel wartet bereits: Am Wochenende treffen die Innsbruckerinnen nämlich auswärts auf Tabellenführer St. Pölten, die Vorfreude ist Lisa Zass anzumerken. Sabine Huber

Bild: Bis zu fünfmal pro Woche steht die 15-Jährige am Fußballplatz und trainiert für ihren Traum – doch nicht in ihrem Heimatort Westendorf, sondern 75 Kilometer entfernt in  Innsbruck. Fotos: Daniel Schönherr / Charlie Nascimento

Lisa Zass im Wacker Trikot „Ich bin mir sicher, dass sich Frauen-Fußball in den nächsten Jahren weiterentwickeln wird und freue mich, ein Teil davon zu sein.“  - Lisa Zass, FC Wacker Innsbruck

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen