19.12.2021
News  
 

Alt-Bürgermeister vor Comeback

Für Verwunderung und Erstaunen haben die Spitzenkandidaten der St. Johanner Volkspartei gesorgt. Bürgermeister Hubert Almberger geht nicht als Listenführer ins Rennen, sondern überlässt Stefan Seiwald Platz 1. Für den Wechsel erteilten die VP-Mitglieder vollste Zustimmung.

St. Johann |  Mit einer Aussendung der Bezirks-Volkspartei erklären die St. Johanner Funktionäre ihre überraschende Personalrochade. Bei den Wahlen tritt Alt-Bürgermeister Stefan Seiwald erneut als Spitzenkandidat an.

Keine einfache Entscheidung
Eine Möglichkeit, die sich in den vergangenen Monaten für den jetzigen Bürgermeister Hubert Almberger immer mehr abgezeichnet hat: „Die Entscheidung hat sich in den letzten Wochen im Zuge der Bergbahn immer mehr herauskristallisiert“, sagt Almberger und ergänzt, dass die Neuaufstellung für ihn absolut in Ordnung geht. Er kandidiert auf Platz zwei und würde auch als Vizebürgermeister erneut zur Verfügung stellen: „Die Lösung mit der Doppelspitze ist die Beste.“ Denn er behält seine Funktion als Gemeindeparteiobmann weiterhin. Gemeinsam soll am Programm weitergearbeitet werden. Somit endet für Almberger nach knapp drei Jahren das Bürgermeisteramt.

Stefan Seiwald, der seine beruflichen Herausforderungen gemeistert hat, verspürt nun wieder Lust auf die Politik. „Das Vertrauen von Hubert und dem gesamte Team der Volkspartei freut mich, wir werden gemeinsam eine Liste mit erfahrenen, aber auch neuen Kräften erstellen“, betont Seiwald.

Überraschende Entscheidungen
Von 2012 bis 2019 war Stefan Seiwald bereits Bürgermeister in der Marktgemeinde. Bei der Wahl 2016 holte er mit seinem Team elf der 19 Mandate und kam bei der Bürgermeister-Direktwahl auf mehr als 80,62 Prozent. Im März 2019 kündigte er nach einer Gemeinderatssitzung seinen Rückzug als Bürgermeister an und begründete dies mit der Neuausrichtung seiner Firma. Standing Ovations für seine geleistete Arbeit gab es von allen Mitgliedern des Gemeinderats. „Das war meine letzte Sitzung als Bürgermeister,“ ließ Seiwald damals wissen. Nunmehr könnte eine Wiederholung folgen. Verena Mühlbacher

Bild: Bürgermeister unter sich: Falls Stefan Seiwald (l.) die Wahl gewinnt, dann kommt es erneut zum Rollentausch. Almberger kann Vize-Chef werden. Foto: Archiv

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen