30.10.2021
News  
 

10 Mio. Euro für Wintermarketing

Bundesweite Seilbahnertagung mit perspektiven für die Wintersaison. Die Österreich Werbung unterstützt mit 10 Millionen Euro das Wintermarketing – eine der bisher größten Kampagnen startet.

Bezirk, Zell am See | Im Rahmen der bundesweiten Seilbahntagung in Zell am See präsentierten letzte Woche der Fachverband der österreichischen Seilbahnen der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und die Österreich Werbung (ÖW) ihre Perspektiven für den kommenden Winter. Für Seilbahnobmann Franz Hörl steht dabei der Optimismus an erster Stelle, wird in der Presseaussendung mitgeteilt: „Die Nachfrage stimmt uns positiv, die Branche hat schon in den vergangenen Saisonen gezeigt, dass sie bestens vorbereitet ist und ein sicheres Skivergnügen organisieren kann.“

Dreizehn Märkte werden beworben
Die ÖW unterstützt den Winter mit einem Marketingbudget von 10 Mio. Euro und ihrer bisher größten Kampagne. „Wir sehen eine gute Nachfrage auf unseren dreizehn Kampagnenmärkten und sind zuversichtlich, dass wir den Schwung aus dem Sommer mitnehmen können“, sagt ÖW-Geschäftsführerin Lisa Weddig zu dieser Zuversicht trägt auch die erfreuliche Bilanz der vergangenen Sommersaison bei. „Teilweise erreichten Unternehmen im Sommer sogar wieder Vorkrisenniveau und konnten die Ersteintritte gegenüber 2020 um 10,5 Prozent steigern“, berichtet Hörl. Damit setzt sich die Erfolgsgeschichte der Sommerseilbahnen fort – der Wirtschaftsmotor in den alpinen Regionen läuft auch in der warmen Jahreszeit wieder auf Hochtouren“, so Hörl.

„Winterliebe“ lautet das Schlagwort
Die Österreich Werbung unterstützt die Wintersaison mit der Kampagne „Winterliebe“, die auf den Märkten Deutschland, Schweiz, Niederlande, Belgien, Tschechien, Ungarn, Polen, Slowakei, Rumänien, Russland, Großbritannien, Dänemark und Schweden ausgespielt wird. Zum Einsatz kommt ein breiter Marketing-Mix, von Online über Social Media bis zur TV-Werbung, für maximale Sichtbarkeit wird der Hashtag #winterliebe eingesetzt. Mit einem Marktanteil von über 50 Prozent bei Winter(sport)reisen ins Ausland ist Österreich in Europa unangefochtener Marktführer. „Wir in Österreich leben und lieben den Winter und dieses Lebensgefühl, diese Begeisterung für den Winter wollen wir mit der Kampagne auch bei unseren Gästen entfachen“, sagt Weddig.

Hohe Einbrüche, stabile Kundenzufriedenheit
Der Blick zurück auf die vergangene Saison zeigt die Dramatik der pandemiebedingten Einschränkungen auf. So weist der Kassenumsatz ein Minus von knapp 90 Prozent (146 Millionen Euro), die Zahl der Ersteintritte ein Minus von 80 Prozent (9,3 Millionen) auf und die Betriebstage reduzierten sich um 20 Prozent (17.600). Die Befragungen unter den Kundinnen und Kunden zeigen dennoch hohe Zufriedenheitswerte. Besonders positiv fallen dabei die Schulnoten für den verfügbaren Platz auf den Pisten (1,5), die An- und Abreise (1,5), die Parkmöglichkeiten (1,5) und die Sicherheit auf den Skipisten (1,5) aus. Gefehlt haben den Gästen hingegen die Verfügbarkeit von Ruhe- und Rastplätzen sowie ein zufriedenstellendes Angebot von Essen und Trinken in Form von take away.
KA/jomo, Foto: Österreich Werbung

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen