Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
Vbb. wamttt, 10. 1954 3reii 30 07 0feben, 3abreobe3undnebübr 15.— e .5. 3arnrti. r. 15 6a.,10. ontel o., 11. Lee 13. 12. Zuliuß 21i., 13. Zurtianu )Tti., 14. eebluig )o., 15 c5rUnt'. 2inaflafla er., 16. Rarfr. Lamert dl". be6 Stit3bü1eIer lö llterfebrAereinel. FIS-Meranftaltung in 2IoiÖring Der 4. Dreiländer-Riesentorinuf vorn Fteinplattenkogelnordhang in Waidring am 0 s te r m eiit a.g, 19. April, wird heuer erstmals FIS-offen ausgetragen. Vom Waidri:iger Skiklub wird uns mit.- geteilt, daß nicht nur die Kitzbüheler Nationa.]kl.asse mit PravcTa, Molterer, Sauer und Hinterseer, sondern auch der Skiklub Arlberg und Lech mit Schnei- der. Schuster und Rieder an den Start kommen we:den. Die durchgeführten Schlägerungen am Nordhang des Steinpiattenkogels er- möglichen es heu-r, die gesamte Benn- strecke zu übersehen. Die Auffahrt zum Unterkunftshaus Steinplatte ist, wenn keine allzu großen Schneefälle eintreten, mit Kraftfahrzei- gen aller Art- Für rt Für den gesellschaftlichen Teil wird dem Besucher in den neudekorierten Räumen des „Waidringer Hofes" im traditionellen ..Winteikelira.us-Kränz- ehen" frohe Stimmung geboten. Also zu Ostern nach ? - Wn.iclring. it3t'üIe1tr fttrIum4,I nm 21rIberg Den 9. internat. Zürser Riesentorlauf am Sonntag, 4. April, der einzigen Ski- veranstaltung des Jahres mit Klubwer- tung, gewann der Skiclub Kitzbühel mit großem Vorsprung m vor de Ski- klub Arlber. 2. Anden Molterer, Ernst Hinterseer, Christian Pravda. rfoni Sauer, de-- im 2. Durchgang Ta- gesbestzeit fuhr, konnte wegen Torfeh- ler nicht gewertet werden. Beim Sta aserjoch-Riesentorlauf kam Andreas Ku tzenbacher, Jugend 1, auf den 2. Platz. Mi:twochnachmittags sperre e --'st nach Ostern. Un- sere Information. daß die Verordnung Über die Mittwach-Nachmittagssperre bereits ab 7. April in Kraft tritt, hat sich als unrichtig erwiesen. Richtig ist, (laß diese erst nach Ostern, d. h. init Mittwoch, 121. April, Wirkung hat. Die 6. 1 aliresha uptversarnmiung des Kitzbtlielcr 'Verkehrsvereines fand airi Mittwoch, 7. April, im Hotel Jägerwirt statt. Bebei' 100 Frauen und Männer der iremdenverkehrswirtschaft nahmen daran teil. Nach Begrüßung der Mit- durch den Obmann Bürgermei- ster-Dr. Cainillo v. Buschman und ie- nchmiung der vorliegenden Tagesord- (iutrcli die Versammlung erstatte- te Direktor Baron M.enshengcn den Tä- tigkeitsbericht des abgelaufenen Jah- res, dem wir folgen Je interessante Ein- entnehmen: Gemäß den Richtlinien der 5. Jalinas- hauptversammlung vorn 2. April 19.153 befafite sich der Verkehrsverein vor- nehmlich mit dem Projekt der Kitzbü- heler Hornbahn. Der llornbaIm-Aas- schuß, bestehend aus dem Obmann Bür- germeister 1)r. C. v. Buschman, Ob- man:istellvertr. Guido Reisch, Kassier Max Werner sen., Fritz Tscholl, Baron Carl Menshengeii und Karl Koller konnte mi Verein mit der Stadtgeniein- dc, (101' Bßgerschaft und allen an die- sem Projkt inteessierten Stellen fol- gende Ausgangslage schaffen: Ein Projekt zu einem Sessellift von der Villa Zurna bis zur Pletzeralpe und einer Pendelseilbahn ähnlich der flak- nenkainmbahn bis 30 Meter unterhalb des Horngipfels liegt als letztes Werk des am 1. Miliz 1954 verstorbenen SeiJla hnfachmannes Dipl. - Ing. Wido Messerklimiger vor. Erba.uuiigskosten acht Mibicnen Schilling. Diese Trasse wurde deshalb gewählt, weil eine zu- künftige Hornbahn nur dann ihnen Zweck erfüllt. wenn sie vorn Weichbild Kitzaühels aus d:rekt zur Höhe führt. Eine Zweiteilung in Sessellift und Gen- delbal:n war wegen der technisch im- rnglichen Verkabelung dci' querenden Hochsumrinungsleitungcn nicht zu um- gehen Die Finanzierung ist folgend vorgesehen: Stndtgemeinde 11 500.000 Bürgerschaft .....1,000.000 Bergbahn A. c-. . . . 500.000 ERP-Kredit . . . . 4,000.000 vcrsch. Kreditquellen . 1,000.000 Mit der Errichtung eines Camping- platzes auf der Brugger Ötz, in c1ei Nähe des Schwan zsees, erfüllte der Ver- kehrsverein einen weiteren Wunsch der 5. Jahreshauptversammiung. Dieser Campiiigplatz wurde im vergengenen onnmer rege hesutdit und wird im heu- rigen Jahr weiter ausgebiut. Das Ge- lände Lanigau—Außer- und Inner- st,audlach-Mahlerdö rfl wurde im Hin- blick auf die Möglichkeit der Errich- tung eines G 0 1 f p 1 a t z e s fachmän- nisch begutachtet und als geeignet be- funden. Maßgeblich war der Verkehrs- verein an der großartigen Verbesse- rung der Streifalm- und Fleckaim-Ab- fahrten beteiligt. Das FIS-Komitee zoll- te diesen Verbesserungen vollstes Lob. Die größte Subvention aller Sportver- eine erhielt der Skiclub. Die Erfolge der Kit:zbüheler Wettläufe:' haben diese Aufwendungen voll gerechtfertigt. Die Jänneraktion 1953 hat sich ge- genüber dem Vorjahre gut entwickelt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich auch die Frenuienheime daran und der ‚.Kitzbüheler Jännerschlager" wird zu einer ständigen Einrichtung der Win- tersaisonen „,verden. Ein Kitzbüheler Sommerfilni. ähnlich dem Farbfilm ‚rinterniiirchei1 Kitzbü- lieP', wurde an den Filmmann Jair Boo 11 in Auftrag gegeben. Dieser Film wird im Laufe des heurigen Sommers vorführbereit nein. Fernei unterstützte der Verkehrsverein den von Herrn Kühlken gedrehten Film „Skiengel fal- len aufs Tiroler Land", in welchem der Kitzbühelei' Peter Erle- mit seiner Gemahlin die Hauptrolle spielten. Die in den Vereinigten Staaten, insbesonde- re durch die Praxmair- Gruppe, und durch Vorführung unserer Winterfilme betriebene Werbung hatte den Erfolg, daß die, Staaten an die dritte Stelle un- serer Wintergäste gerückt sind (28 0/ Deutschland, 17 0/0 England, 9 °/o USA). Sehr viel Beifall fand der neue Winter- prospekt, der mit einer Auflage von 100.000 stück erschien. Einvernehmlich mit der Stadtspar- kasse als Eigentümerin und der Stadt- gemeinde als Mieterin kur: nte der Ver-
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen