Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
Vbba eamtstng, 17. ebruur 1952 Preid 30 rofd,en, ßabredbe3UgdgebUbir 15.— t5 3. ßabrgang. ummer 7 21m conntag, Öen 17. eebruckr 1952 21uriabmebeftimmunoen für ineimijifje für Öle nEnenfnmmban Am Sointg_ 17. Februar, trifft uni 9 Uhr friih •in Verwa-ltungssondeiug der Deutche: Bundesbahn ab ehen mit .60 Peilnehmern in Kitzbübel ein. Der größle Teil der Teilnehirier wird mit lei Hahneukanunbahn auffah- ren. Da Ktzbühel zurzeit auch mit Sei- songästen stark belegt ist, bitte ich als Bürgermeister der Stadt Kitzbühel die Einwohnerschaft, für diesen Tag ab 8.30 Uhr früh auf die Beförderung mit der Hahnenkammbahn Verzieht leisten zu wollen Anf andere Weise ist dem zu erwartenden Beförcierungsandrang nicht beizukommen. Ich appelliere an die Einsicht. - ind Gastfreundlichkeit der Kitzbüheler, ihre beabsichtgtea Skiausflüge am Sonnuig, 17. Februar, so einzurichten, daß sie nach 8,30 Uhr früh keine Beförderang auf der Ha line nkammbahn mehr ver- langen. er- langen. Dr. B u s c ii m a n, Bürgermeister £ffentlicjer Danf! Die a11.jähr1che Sammlung für die Armen der Stadtgemeinde Kitzbühel hat eine Summe von 14.000 Schilling er- geben. Allen Spendern sei hiermit für ihre Opferfreudigkeit der wärniste Dank ausgesprochen. Der Bürgermeister: 1)r. C imill'o B u s c h ui a ii OrDbed RoÖefrennen Öer rei%u. 13euertvebr Stitbübei Die Freiwilige Feuerwehr Kitzbühel veranstaltet fir Gäste und Einheimische ein großes Rcd•elrennen, um dem im all- gemeinen sc stiefmütterlich bedachten Rodelsport in Kitzbühel wieder auf die Beine zu helfen. Das Rennen wird am Sonntag; 17. Fe- bruar, auf der Obho izer Rodelstrecke abgehalten. Start in Obholz 14,30 Uhr, Nennungsschluß um 14 Uhr. Nenngeld 10 Schilling iFeuerwehr 3.— S). Die Nennungen werden beim Start entge- gengenommei. Zahlreiche; wertvolle, von iler (Jcsc[iitftswelt Kitzbulie[s go- spendete Ehronpreise werden bei der Prei saciteilung am Sonntag abends, 20 [Ihr. mi Kolpingssaal an die Sieger ver- teil-t, Anscoließend Lnterhaltun gsvor- führ .ing'en und Tanz. Alle Gäste und hililleiinischee. (110 nicht •‚brettlnari'iseh'' sind und für dcii Rodelsport'.vas übrig haben, sind herz,- Hellst zu dieser einzigen großen. Rodel- Veranstaltung der heurigen Winersai- SOfl eingeladen. cfjIittenrennen, efiiöting, Zrachtenfarcn, 131a4fonert Am Soiiitag. 17. Februar, findet in Kitzbühel auf dein Ruedl-Vog'l-F«d eine Veranstaltung des 1. Nordtiroler Trab- mi heurigen Jahr wurde der .Jugend - skitag am '9. und 10. Februar durch- geführt. Das Nennungsergebnis war ge- genib•er dem vorigen Jahr wieder be- trächtlich angestiegen, denn es beteilig- ten sich insgesamt 452 Jugendliche an den drei ausgeschriebenen Wetekiirnp - fen: Sprunglauf, Torlauf und Abfahrts- lauf. Diese Massenbeteiligung verer- sachte natürlich den Verantwortlichen einiges Kopfzerbrechen, aber rück- blickend kann behauptet werden, daß alle Schwierigkeiten in idealer Zusam- in en arbeit zwischen Ski-Club ueid der gesamten Kitzbüheler Lehrerschaft ge- meistert werden k omaten. Leider stand es nicht in ihrer Macht den Wetter- gote zu beeinflussen. denn die Wett- kämpfe spielten sich zum Teil bei hef- tigem Schneetreiben ab. Aber daß un- sere, jungen Wettkämpfer dadurch nicht abgehalten werden konnten um Sieg und Ehren zu kämpfen, stellt ihrer sportlichen Einstellung ein gutes Zeug- nis aus. Der 8 p r u n g 1 au f wurde am Sams- tag um 9 Uhr vormittags ausgetragen. 40 Sringer waren am Schattbecg ver- sanjnielt, von denen die Jahrgänge 1941 bis 943 auf einer kleineren Schnee- schanze sp!'angen, die anderen aber alle i'eii]iveieiii Kitzbühel mit e-ineni reich- haltigen Programm statt. Audi die Teil- nehme der franzöischen Reiter aus Innsbruck ist gesichert. Es werden also gezeigt: 2 (I alopprennen, 1 Trabrennen. 1 Zuchtfalii'en, 1 Trachte:fahreii auf historischen Schlitten, 1 Skijöring und ein Trabrennen der Holz- und Wein- großhändlei'. Die Stadtmusik- gibt uni 13 Uhr ein Platzkonzert und inarschiei t dann zum Empfang der Traber, Reiter und Trach- tengruppen zum Haus Dewina, von wo aus der Einzug durch die Stadt über die Florianigasse zum R e n n p 1 a t z er- folgt. Die Siegerehrung wird um 6 Uhr abends im Hotel rEiefeIile1.uhaner abge- halten. über dcii Bakken der Schattbergschan- ze gingen. Die Jahrgänge 1937-40 und die Jugendklasse 1 wurden dabei geson- dert gewertet. Die 'Leistungen waren gegenüber voriges 'Jahr zweifellos ge- stiegen, und sicher steckt in manchen dieser Springer Talent, das bei ständi- ger Betreuung auch entfaltet werden könnte. Auch die Begeisterung von Sei- ten cler Buben ist vorhanden, wird es sich also darum handeln, ihnen einen Trainer zu geben. Nur sc wird Kitz- bühel vielleicht auch wieded eine Sprin- gerhochburg werden können. Beim Torlauf sah man sowohl hei Knaben und Mädchen saubere Fahrten. Im Stil großer Vorbilder fuhren sie die Tore an, nutzten alle Vorteile, halfen mit Stöcken und Schlittschuhschritten nach und zeigten sich als verheißungs- volle Fahrei. Unsere Kleicesten fanden sieh allerdings mit den Schwierigkeiten eines Torlaufes nicht zurecht. Sie waren zu sehr mit dem Fahren beschäftigt und konnten daher größtenteils auf die Tore keine Rücksicht nehmen. Diese Erfah- rung wird man sich im nächsten Jahre zu Nutze machen müssen. Um halb 8 Uhr früh fuhren am Sonn- tag die ersten Läufer bereits auf dcii Hahnenkamm. Um halb 9 Uhr starteten it3büIjc(er3ugenöffitan 1952
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen