Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
Vu bis ba J(Jfrbüheler JLnzetqer nmtag, 26. 3U11 1952 13reid 30 1 rofcen, 15.— C5 3. Jnnonn. Rummer 30 XD "'Ote unb ereuben oud 'Jteitb SQgeICVIOg nn4j 73 Zalren. - urdqnn 1ttaf3e luirö 29irflidjfeit. prominente Oafle. - Zen ber 'Iocfenttieilje! Am 16. Juni um hajlj P Uhr nach- mittags richtete ein 1-Tzgelschlag gros- sen Schaden. an. Die gesamte Korn- rid Weizenernte vom iJ'or[ bis za den interen Feldern wurde vcrziichtet allein beim Keilhuherb.auern betrug der Verlust Sta.ar Rogen uiid die erste Heirnahd warde auf die qlälfte :1es Normaler:ra.ges reduziert. Seit dem jahre 1879 wurde über dein Dorf kein nennenswerter Hagelschlag mehr ver- zeichnet; der Rauhe Kopf lag schüt- zend vor den Tjnwe.tt.ein, und es wur- den der Astberg. Münichau und das Bichlach seit je mehr davan betroffen wie das Dorf und Hallern(--orf. Mit dü- sterem Blick schauten die betroffenen Bauern L-1--er die zerschlageiren Fluren. Kein Berufsstand ist so ausschließlich vorn Segen und iler Not der Natur- gewalten -ausgeliefert wie der Bauern- stand. Was wird diei Zukunft. bringen? Die gcbrcehenen Halme wurden ab- gemäht, i.e Heuernte setzte, begünstigt durch das schöne Son:merwretter, schlagarcig ein. Die Arbeit ließ keine Zeit mehr zum Sinnieren. über Reith wacht - abgesehen vorn geschilderten Unwetter - ein günsti- ger Stern. Seit dem 2. Dezember 1950. (damals nahm sich eine fremde Frau das Leber-) weist Reith keinen Sterbe- fall mehr auf. (950 wurden 14 To- desfälle verzeichnet.) Niemals noch, so erzählen die Gemeindema.triken, hat der Sensenmami die 0-emeinide so lange Zeit in. Ruhe gelissen. Aber auch der Fremdenverkehr hat mit einer Frequenzvon 60 Personen einen Rekordstand erreicht und bis zum Samstag wird sich der Stand noch auf 80 erhöhen. Der Präsident Jer National- bank und frühere Finanzminister Dr. Engen M a r g a r t h i verbringt riit seiner Famrlie. im Hummerbichihof sei- nen UrIa:jb und der Fabrikant, Ignaz. J os aus Mexiko mit seiner ciarma.nten Gattin Faula weil-,e bis vor einigen Ta- gen in Müniehau. (Vor ihrer endgülti- gen Abreise ius Europa wollen sie noch zun Kitzl)'ihcler Jahrmarkt komuien !) A'ie.h e.ir_ Sc.rgeiikinl, das schon jahr- .ehntela.ng über Reith lastet und b i— dem ilürgerineisf.er einige grau haare einbrachte. scheint jetzt aus der We't. geschafft zu werden. Oberbaura K r ii e \Totn Bezbksha.ua.inl' Kufstein hat mit sei neu Brücke:nbauarbeiteru 'villk.oinma n.e Sendboten der Straßen- .rer-.raltur u- geschiekt Das Wegstück fiber die fi 0 (1 ii e r Au. (las J-Iindernie. der Durchgangsstraße nach Going,wir' aufge.schotrert und eirigewalz.t und adt vier Meter Nerbreitert. Und um dies sli.ir:hfüliie.n zu können, muß auch die ( 0 h 1 h 0 f e r Brücke gebaut werden. Vorerst wird eine Behelfsbrücke mir einer Tragkraft von 9 bis 10 Tonnen erstehen. Sonntag, 10. August, ist G 10 k- e ii w e i ii e ! Vier Glocken mit. einem Jesamt.gewichit von über 2000 kg aus 1er FIärir.ger Glocke.ngi.eß:erei Bühl wer7len am Samstag, 9. August, feier- [icITen Einug halten. Reith hofft auch aus diesem Anla[3 auf dcii Besuch dei Bischofs. Durch die beispiellose Op- fe.rreudigkeit aller Gemeundemitgli.edei-, die auf einem Sammelweg die Funanzlie- rurg der Glockenbe.schaffung' sicherte, glückte ein Werk, gegen das sich in der Gemeinde keine einzige Neinstimme erhob. Und daher weiden am Weihe- lag auch alle Reither mit Stolz, auf, die Sprache der Glocken horchen, die, nach den Urteil des Meisters, pracht- voll sein wird. Koch eine kleine Nachricht für die Jäger: Reitherwirtsseppei schoß vor vierzehn Tagen im Jagdgebiet seines Vaters im Perlach mit einem kapitalen Sechiser setzen ers:.en Bock. Weich- mamns Heil! ritian probba fiet in Oalben Den am Sonntag, 20Juli, im Ortler- gebiet in internationalem Kla.ss'efeld aus- get.agenen Bieser:t.orla.uf gewann Chr-'- stian P r av da in 247 vor Karl Garn- iier, Italien, und Ernst Spieß,Innsbruck. orobed internntionote tan3turnier in Ritbübei A (1)1. Sta a.tsmeis:erpa a ne im Gcsell- scha.flstanz zeigen am Montag, 28. Juli (Beginn 9' Uhr abends) im Casino Gui- do R e i s c h ihre Tanzkunst. Der ‚Große Preis von Österreich" ist zu gewinnen. Eine Veranstaltung, die in Tirol ih- resgleich'en sucht. Hotelier Guido Reisch ist es gelungen, die Staatsmeister von England. Deutschland (2), Dänemark. Belgien, Frankreich. Norwegen und Österreich zu verl:flichten. Die bekannte Radio - Kapelle Rolf P r a g a, u mit seinen ausgezeichneten Sohistnn bestreitet den musika.lis chen Teil. - Die Tu-rnierleitung liegt in den bewährten Händen des Präsidenten des österreichischen Tanzsportverba.nides. Dipl. Ing. Franz Büchler. 23cim Zormnrft nucb 23nfletl Öcr firdjuIe. 23nnÖebo!)n jteflt 0ner3ftqe Der Vergnügungsa.usschuß hat diese Woche ein umfangreiches Programm zusammengestellt, um auch auf dem Unteihaltungssektc:r dein Jahrmarkt eine besondere Note zu verleihen. Zu den alten, aber immer neuen Belusti- gungen (Hexentrommel, Glücksuhr, \Vürstlbauin, Cefangenhaus, Pairopti- kum, Ringwerfen. Dosenschlagen und Lukas für den starken Mann) kommt das Ta.ubenschießen, Venedig in Kitz- bühel und das lornische Ballett der Ski- schule. Die 'Bundesbahnen haben freundli- cherweise zugesag:, am 2. August meh- rere Sonderzüge zwischen Wörgl und Saalfelden einzuschalten, so daß für' Zu- und Rückfahrtsmöglichkeiten bestens gesorgt ist. remöcnberfcfrdlujjnce für ortuqn1! Den' Kitzbühelen' Franz Lack ne r seit 1922 als Importkaufmann in Angola. port. Afrika, tätig, weilt seit vcriger Woche in Kitzbühel, Sonnleiten Nr.452. Auf Wunsch der Außenhandelsstefle in
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen