Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
e,fte 2 *t,M*etu 7. u!t 1591 men unb pro ponierten bit 233ieberbegrün- bun9 ber Oilbe bot mehr A5 einem 30r. Zm 0R05men be £anbect)üenbunbe, ber in3micf)en ertanben ift, ti,urbe öle cf)üenqi!be Riebübei aki 23erein be- ti[tigt. 5eute 3dbft er fcfjon einen 6tod bon runb 50 angemelbeten YRitg1iebern. in 21nfang, ber 3ur $offnung berechtigt, öle Oilbe u bem 3t1 füren, Ivae ne fo »lefe Zabrunberte tuar. urcf ntgegenfonimen ber fran3öfifcen efaungmacf)t ift eei nun möglicfj ge- ttorben, nucT3 einen zeit bee 23eAirt- - fc bieüftcinbee, tt,ieber u 6cf)iefübungen unb efefffcTjaftfcfjieen u benüen. Jn biener 6teITe fei ber Danf an öle 23efa8utnq für Öiefe ntgegenfommen auqerüctt. Zeber Qinfang ift fcfter! flit einem befd)eibenen efeITfdaftfrnieen am sonntag, 8. Zuti, in ben Yacrmittaq- ftunben nimmt öie Oilbe ihren 6cf)ie- betrieb h,ieber auf. 21lTe 15reunbe ber itÖe unb beo ecfiefporte finb er8- Tun ioieber Pla13fon3erte D ie 5taötmufi t,eranftaltete am flitt- ttrncf) ibr erfte 13rafon3crt. ür mifcfe unb 60nimergifte jebemaI ein mujifolifcE)e reigni& Dao trnn aeIi- meifter Araue gettätte Programm fanb begeifterten Qlnflang, Yone burcf) öle ei- faITbe3eugungen ber 3atreicf)en 3u börer fräflig unterftricf)en turbe. ür ben reunb ber 'ZoIfmufif War befonbero bee fflügel- bornfole tiom 3a!fon be )aufe 4Maner" tSrenttert, foufagen eine 2ittrattion. £inb ein Q3criiner eommergaft, ber he bot einiger Zeit abgefjattene amerifanifcTje ')1tufiffeft Im OEt,jm,iaftabion in 23erlin f)örte, erdfjIte, bergleid %teife mit einem Qlnfiae bon Reib, t'ort fätte 0 iaucb eine Ittraftion gegeben, aber eine unmufifall- fcfje, ber Ra pellmeifter nimticfj fei mit einem ecbraubenffug3eug inmitten ber aefle getanbet tt,orben, inbem er mittet eineo eeitee ben 23auc b beo ffliegereber- lieb unb aufo Pobium Dopfte. Die Reaf- tion ber Zerliner har aber bann QUCIj bementfrecf)enb. Die Pla efon3erte in Stiebü bei Werben nun alTtöd)entiicf) abgeaften. rogrnmme für bie beiöen nädjften 13fut3iOn3eIcte amtag. 7. ZuIi: „aribafj",flarfcfj bon b empel „ereinfpaier1", 2BaI3cr bon e . M. .3iebrer „RaLJmonb", Ouberture bon Ujoma „3tefanie", Oabotte bon 211freb eibulta antaie um eebc1ufpiel b. e.M. t, .2l3eber 6. „1egimenttinber 4, Ttatfcb bon eucit fltItftuodj, 11. -Juli: „Soljen eaIburg', Ttartcf) bon gofrat Q3öbm „otb unb ciIbet', 2Bater bon gebar „eter cfmo[t", Oubertüte b.tBeber „Mein Ofterreicfj", Ron3eitfctntafie für tüget- f)orn, Oolift eepp Otifte iger, bon Rofenfran3 „$)oamat1anb", 13otp ourti bon 2 1ameio „er afl3era ab aftr&', 1UcLrfcf) bon Urban a bit Mtufiffapefte nur öle Rummern aufjängt, bürfte e& fidj empfeten, ölePro- gramme auij her Zeitung erauufdjneibc;i unb aum plci4ton&ett mitunebmen. ticfjft eingetaben an biefem riffnung- fcf)ieen teifunefmen! 2ltle e reunbe biefe (5portco finb eingetaben her ottbe bei- utreten. Die Q3oritebting wirb immer bebacf)t rein, ihre 21ufgaben gegenüber ben fltitgtiebern boll unb gans u er- füllen. - Die ze3ittegruppe her ReicTj- orga Ai e bütel teilt mit, öa born 1.3uli bie 31. 2luquft b. 3 . im Zntereffe be 12~ rembeniberfebre ben Rauffeuten freige- ftellt ift, hie 0eicbafte am Milttoocb ad)- mittag offen u )alten. I1tiiItjc1er 2ohiitn,uljrhljten - Den iir3tticf)en onntagbienft in Ri 4bübei am 5onntag, 8. Zuti 1951, berllefjt Dr. Subert t5ietberger, Yfla- lingaffe 10, Zelefon 410. - iftefrequen. 2Jm 6.3uti be- fanhen fief) in RiebÜbei 569 (irte. - etraut 1urben: her .raftfalrer rnft 2er, foobn b üft Vien, XIX., bei- liqenftdbter £dnbe Mr. 29 mit her 5au- gef)itfin 3auline 9titter, Aiebübei, rie- gaffe Yr. 1. - eftorben ift am 28. Zuni her aupotier riebricf) Rtomme13 berger, tt,ofnaft gettefen in niunben, eorg- ftrae 21r. 41, 52 Zafjre oft. ranime- berger ftarb in Mue übung feineij t)ienfte bei her ')Ttateriatfeilban auf Oberau- berg beo bortigen Q3auberrn Zaumeifter Zng. Yofetiberger auc ta13burg. - tdnbd)en für 'Zi3ebürger- meifter Peter 3ieberer. Die Stabt- mufifta'elle bracf)te am Peter- unb Paul- lag bem 23iebürgcrmeifter Peter 6ieberer bot feinem Saure ein tdnbcf)en bar. - ufftein, beginnt am 21. Zuti 1951 mit ben arfurfen für 2luto, Motorrab unb raftor. 2inmelhung am 21. Zuli, 11 Ujr, im Oaftbof „5ilberne 5am". - Der 56)acf)flub ibüel fpielt ab reitag, 6. 3uli, beim Oricetrirt. ieltage: ieben Montag unb 5reitag ab 8 £1r abenb. c3cfjacf)freunbe, aud) Ricfjt- mitglieber, finb tiflfommen. Irbeit- unö UotorraÖunfitTe - er 23auntbeiter micf)aeE Roffer ftürte bei her Ourebführung bon Dacf)- ftutarbeiten Im Teubau bet volel 233eifle RÖfT bie3 3um erften etocitvert unb ttiurbe mit fdteren Inneren 'Zerteungen unb einbrücfjen ino 5anatorium SDobenbctlfen eingeliefert. - (5epp Mager, eefretär her YX3 it3büel, ftürte mit feinem Mtotorrab auf her 6trecfe bon Zgörgl nacf) 6ölleufen- tat unb mute in boo 2Biirgler Skrünfen- b ctui3 eingeliefert Werben. 1uer einem offenen Zeinbrucb erlitt er Ropfoerle8ungen, fo baf3 er ber3eit nicfjt bernemungfdf)ig ift unh auch hie £ltfacfje beo £1nfar1e nicf)t tWrcn fann. - Zu 21 u r a ef) ftürte her 5,01- arbeiter 21loio (Danöter beim 5otfdflen über einen eelfen unb tuurbe mit of- tierfeungen unb einem Oberfcf)entelbrucf) in ba(3 S%rnnfenbauid Riebübei überführt. - Der 23ürgermeifter bon iffieberbrunn, Sart ran3l, fuhr mit feinem Motor- roh bon 5t. Zoann in feine oemeinbe, nie if)n ein 2flotorrab aue her gegen- ricf)tung anfur. 1ran3t mufite mit fcf)tt'eren 23erleungen in boo 5t. Zoanner Rrenten- b (IU6 eingeliefert tterbeu. - örfter 6ePP Xfcburtfebentnier fam burd) Zlenben eineij Oegenfabt3eugeis auf her etrate beim 6tangflvirt born 2l.ege ab unb flürte in hie Jcf)e. & 3og fic ebenfalT 23erteunqen 3u. - 91otfreu3 Mtonatbericfjt. Zm Monat Zuni 1951 fturbe baji oRote «rett3 it3büet 3U 51 2Jufaf)rten (37 oge- unh 14 )Zacf)tfajrten gerufen. 18 11ün- ner, 32 rauen unh 11 SXinöer mufiten her är3tlicfjen $ilfe 3UgefÜbut herben. Da- runter befanben ficfj 3 Znfeftionfranfe, 18 interne, 18 cf)irurgifcfje ranfeilfiHe, 3 rauenleiben, 6 geburten unh 5 Un- fälle. )tQCf) ciu 0t0örti3 fanhen 18 Uber- führungen ftatt unb 3tocit narf) Rabrtatt 1, atburg 1, Batcfjfee 1, Znnbrucf 6, ufntein 1 unb nacfj 2Börgl 8. Zur e- lältiqung after 21ufahrten mufnen mit heu RrnntenfraftivLigen 1984 fm unb mit Q3abn 190 fm 3urÜcfgeieqt Werben. iuf3erbern tDurben 6 Oienftfabiten getä- tigt, rfte S5ilfeleiftunqen in- unb aufjer- falb her Dienftfteffe fanben 8 ftalt. - Der frofe inber-Radjmittog, helcf)er am sonntag, 1. _Juli, im fatjo!i- fcf)en Zereinob(iuo bon jung unb alt mit ficf)tticf)er reube aufgenommen hurbe, entücfte burd) hie berblüffenhe üf)nen- ficf)erbeit, hie gepflegte E5pracbe unb ba FjingebungM,olle, natürficf)e iel her ju- qenblid)en Darftefler. Die in jeher 5inficf)t auge3eicf)neten fct)aufie!erifd)en Leiftun- gen her Sautbarftef1erin, 2nn! £ed)ner, müffen be;,onbero bertior gefjoben Werben. 21f[e übrigen 3um grof3en Zeil febr begab- ten Rräfte gehören unferer otffcf)ule an. Die ielTeitung lag ttieber in ben 3än- ben her rau Obertefjrerin Lüner, hie rel- enbe 2übnenauftottung tour ein 2Berf bee funftbeqabten San 1idjler. One über- füllte S>aue hanfte mit reicfjem 23eifaff für ,bais Oebotene, befonberii nuef) für hie lüb- fcfjen muflfalifcfjen inIagen her ber3igen acf)tjäbrigen Uta obai. -23erqmeffe am 5orn. 9Am onn- tag, 8. Zuti, efn Uhr tt'irb in her %aetle am Seigbüheler ‚orn eine 23erqmeife qe- tefen. Ob fdön ober oReoen, hie hE. Yfleffe ift um zehn Uhr. Filmtheater Kitzbühel 6.-8. 7. „5tabtart." 9. U. 10. 7. „Die fügen ltir eii unferen inbern." 11. U. 12. 7. „er Sönig". Filmtheater St Johann 1.T. 6.-10. 7. „er eigenmad)er bon flittenhxilb". 11. U. 12. 7. » aitin 30tj'i3 gefitjrlicfjte afrt". 13.-15.7. Die blaue £ame".
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen