08.11.2021
News  
 

Zwei Szenarien in Kitzbühel

Der Weihnachtsmarkt in der Kitzbüheler Innenstadt soll heuer wieder stattfinden. Derzeit werden verschiedene Möglichkeiten zur Durchführung diskutiert.

Kitzbühel | Auch Kitzbühel gehört zu den neun Weihnachtsmärkten, die sich unter der Dachmarke „Advent in Tirol“ zusammengeschlossen haben.
Fernab von Rummel und  Kitsch stellen sie authentisches Tiroler Brauchtum in den Mittelpunkt. Um dem gerecht zu werden, haben sich die Märkte einheitlichen Qualitätskriterien verschrieben, die vom Erscheinungsbild eines Marktes über das Angebot der Verkaufsstände bis hin zum kulturellen Rahmenprogramm reichen. Auch Nachhaltigkeit wird auf diesen Märkten großgeschrieben. Es wird bestmöglich auf Plastik verzichtet und Musik aus der Dose ist sowieso tabu. Stattdessen begeht man die „stille Zeit“ mit Weisenbläsern und Sängergruppen.

Auch die Kitzbüheler bleiben diesem Weg heuer treu. Die Verantwortlichen von Kitzbühel Tourismus sind bereits intensiv mit den Vorbereitungen beschäftigt, auch wenn die derzeitige Coronalage die Aufgabe für die Organisatoren alles andere als leicht macht.
Bereits ab Mittwoch, 24. November, soll das Stadtl adventlich erstrahlen. Bis 26. Dezember sorgen die Organisatoren immer von Mittwoch bis Sonntag für besinnliche Stunden in stimmungsvoller Atmosphäre.

Gastro im Stadtpark, Standl im Zentrum
Auch heuer gibt es wieder die allseits beliebte Christkindlpost von Kitzbühel Tourismus. Das „Kitzbüheler Christkindlpostamt” befindet sich beim Schneestern direkt am Sparkassenplatz. Die Kinder werfen die individuelle Nachricht ans Christkind in den Postkasten und Kitzbühel Tourismus leitet sie direkt ans Christkind weiter. Außerdem stimmt der Kinderchor der Neuen Mittelschule jeden Freitag weihnachtliche Weisen an. Derzeit sieht es danach aus, dass alle Programmpunkte so durchgeführt werden können. Die Veranstalter sind, wie der zuständige Verantwortliche von Kitzbühel Tourismus, Stefan Pühringer betont, zuversichtlich, dass das Adventprogramm stattfinden kann.

Derzeit ist angedacht, die Gastronomie im Stadtpark anzusiedeln. Die Standln mit Waren bleiben wie gehabt im historischen Innenstadtkern. Der Stadtpark könne eingezäunt und Einlasskontrollen können durchgeführt werden. Im Moment stehen zwei Szenarien, die in Betracht kommen, zur Diskussion. „Kommen die Einlassbänder würden wir das natürlich auch so umsetzen“, erklärt Stefan Pühringer.
Auch die Kitzbüheler befinden sich im intensiven Austausch mit der Bezirkshauptmannschaft. Die Durchführung des Weihnachtsmarktes ist allen Beteiligten ein großes Anliegen. Geplant ist derzeit jedenfalls auch Musik- und ein Kinderprogramm. Margret Klausner

Bild: Die weihnachtliche Stimmung ist den Kitzbühelern ebenfalls wichtig. Der Adventmarkt findet statt, derzeit wird noch an Möglichkeiten gefeilt. Foto: Kitzbüheler Tourismus

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen