Bike Funday

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
06.02.2023
News  
 

Zuerst Top dann Flop bei EC-Damen

Das Samstagsspiel konnte die SPG Kitzbühel/Kufstein mit einem knappen 2:1 für sich entscheiden. Am Sonntag verlief das zweite Spiel mit einer Niederlage nicht so erfolgreich.

Kitzbühel | Im zweiten Spiel taten sich die Tirolerinnen schwer, die steirische Torfrau zu bezwingen. Die Grazerinnen nutzten hingegen ihre Chancen besser. So stand es nach 60 Minuten Spielzeit 2:4.
„Wir waren auch im zweiten Spiel die meiste Zeit über klar das dominierende Team. Wenn man aber aus so vielen Torschüssen zu wenig macht, bringt alle Mühe am Ende leider nichts,“, resümiert Trainer Peppi Müller.

In der Dameneishockey Bundesliga (DEBL) ist das Team der SPG Kitzbühel-Kufstein wegen der Niederlage am Sonntag nun auf den letzten Platz unter den Teams, die noch im Spiel sind, abgerutscht. Nach der aktuellen Platzierungsrunde wird ein Zwischenspiel über den Einzug ins Play-off entscheiden.

In der Österreichischen Meisterschaft voran
Mit dem Sieg im Samstagsspiel festigten die Tirolerinnen den 1. Platz in der Österreichischen Meisterschaft (ÖSM). Damit haben sie die Möglichkeit, sich als drittbeste österreichische Mannschaft einzureihen. Der 1. und 2. Platz sind dabei den beiden besten österreichischen Teams, die in der höheren European Hockey League (EWHL) spielen, vorbehalten. Die Damen werden im Kampf um Platz 3 gegen die drittbeste österreichische Mannschaft der EWHL antreten. Das nächste Spiel der SPG in Kitzbühel findet am 11. Februar um 16.30 gegen Wien statt. KA

Bild: Sieg und Niederlage am vergangen Wochenende für die Damen der SPG Kitzbühel-Kufstein. Foto: Hannes Franke

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen