Winterliches-Pillerseetal pw__01__heimatleuchten__pillerseetal_02.jpgpw__01__heimatleuchten__pillerseetal_06.jpgpw__01__heimatleuchten__pillerseetal_04.jpgpw__01__heimatleuchten__pillerseetal_03.jpgpw__01__heimatleuchten__pillerseetal_07.jpgpw__01__heimatleuchten__pillerseetal_05.jpgpw__01__heimatleuchten__pillerseetal_08.jpgpw__01__heimatleuchten__pillerseetal_09.jpg
03.01.2020
News  
 

Winterliches Pillerseetal

Pillerseetal | Inmitten der Kitzbüheler Alpen liegt der Pillersee. In den Wintermonaten verwandelt sich das Tal um den See in eine Traumkulisse für Skifahrer, Langläufer und Musher mit ihren Schlittenhunden. Das Pillerseetal ist auch Heimat von Menschen, die besonderen Handwerkskünsten nachgehen: ein Glockengießer, die jüngste Schnapsbrennerin Österreichs, erfindungsreiche Gastwirte und eine Holzschuhschnitzerin.

Richard Foidl hat sich einem Handwerk verschrieben, das bis ins Mittelalter zurückreicht: dem Glockengießen. Von der Erstellung der Sandform, dem heißen Eisenguss bis zur Feinarbeit fertigt er in seiner Werkstatt in Waidring gemeinsam mit Adriana Preindl, dem einzigen weiblichen Glockengießer-Lehrling, alles nach alter Tradition an. Richard gehört zu den letzten vier Handwerkern in Tirol, die noch Glocken herstellen.
Schuhe aus Holz kann man in der Holzschuhmanufaktur von Iris Waltl in Hochfilzen erstehen. Den Betrieb hat die Tirolerin von ihrem Vater übernommen. In feinster Handarbeit wird dabei das Holz auf die richtige Form zugeschnitten und das Fell ausgestanzt, genäht und an den Schuh angeleistet – modern und bequem, aber gemäß dem Vorbild der Holzschuhe der Mägde und Bäuerinnen von einst. „D’Fieberbrunner Holzschuhdirndln“ tragen diese noch heute und sorgen mit ihren bunten Blusen, Schürzen, Miedern, "Gaizerln" und "Stizei" stets für gute Laune.

Kulinarische Spezialitäten rund um den Pillersee
Bei aller Arbeit, die im Einklang mit der Natur geschieht, kommt das Kulinarische nicht zu kurz. Hochprozentig geht es bei Melanie Treffer zu. Sie ist die jüngste Schnapsbrennerin Österreichs. Gemeinsam mit ihrem Vater Gidi brennt und verkauft sie in Fieberbrunn Edelliköre und Edelbrände und entführt Gäste und Genießer in die Kunst dieses spannenden Handwerks.
Mit deftigen Tiroler Spezialitäten kennt sich die junge Wirtin Monika Kollmaier bestens aus. Auf ihrer Hütte der „Eiblberg Einkehr“ in St. Jakob kümmert sie sich um das leibliche Wohl ihrer Gäste. In der rustikalen Stube des Hofs mit den niedrigen Türen und den hohen Schwellen werden Gäste in die Zeit des Spätmittelalters zurückversetzt. Denn der Hof blickt bereits auf eine über 400-jährige Geschichte zurück.

Außerdem in dieser Heimatleuchten-Sendung: In St. Adolari muss sich Wirt Thomas Herramhof mit Kletterkünsten Zugang zur Wallfahrtskirche verschaffen. Thomas Schellhorn und Karl Rachbauer betreiben einen Sport der besonderen Art. Gemeinsam mit ihren Huskys nehmen sie an Hundeschlittenrennen teil. Fotos: Kitzbüheler Alpen/De Francesco - Servus TV/G. Kukovec - Mediavilm
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen