Wer-kann-alle-acht-Raetsel-knacken steinberg24sphbez.jpg
10.07.2020
News  
 

Wer kann alle acht Rätsel knacken?

Bei prächtigem Bergwetter eröffnete der Tourismusverband Pillerseetal vergangene Woche offiziell seine neue Attraktion „Das Geheimnis des Steinbergkönigs“ auf dem Jakobskreuz.

St. Ulrich | Das Angebot ist ganz auf die Zielgruppe Familien zugeschnitten. Es folgt dem Prinzip eines „Escape-Games“ bzw. einer spannenden Schnitzeljagd. Auf insgesamt acht Stationen im gesamten Pillerseetal verteilen sich die kniffligen Rätsel, die es zu lösen gilt. Damit ist der TVB auf der Höhe der Zeit, wie Geschäftsführer Armin Kuen erläutert: „Familien wollen heutzutage gemeinsam etwas erleben“. Genau diesem Wunsch trägt das Abenteuer rund um den Steinbergkönig Rechnung.

TVB investierte 216.000 Euro
Nach den jüngsten Neuwahlen im Verband wurde ein Strategieprozess für die Region gestartet. Dabei stand das Thema Familie ganz oben. In mehreren Workshops mit den Leistungsträgern des Pillerseetales wurden Ideen entwickelt.  Eine davon ist die Familienrallye. Planung und Umsetzung dauerten insgesamt rund zwei Jahre, wie Obfrau Bettina Geisl bei der Eröffnung ausführte. Der Tourismusverband investierte rund 216.000 Euro.
Die acht Stationen verteilen sich auf verschiedene Leistungsträger der Region – Hinweise verstecken sich auf der Steinplatte (Triassic Park), bei der Seisenbachquelle, der Forellenranch, beim Alpensportbad, bei der Bergbahn Pillersee (Jakobskreuz), im Familienland sowie beim Lauchsee und den Fieberbrunner Bergbahnen (Timoks Wilde Welt). Die Finanzierung übernimmt der Tourismusverband, 40 Prozent Förderung gab‘s über das Leaderprogramm. Die Wartung der Stationen erfolgt durch die Leistungsträger vor Ort.

„Ein Rätsel für alle Sinne“
Das interaktive Familienabenteuer „Das Geheimnis des Steinbergkönigs“ verbindet darüber hinaus die analoge mit der digitalen Welt. Dennoch ist die Rätselrallye nichts für Stubenhocker: „Wir wollen alle Sinne ansprechen“, unterstreicht Kuen. Das macht sich auch in den vielfältigen Aufgaben bei den einzelnen Stationen bemerkbar. Ziel des Spiels ist es, magische „Machtwörter“ herauszufinden, die den Steinbergkönig wieder unter die Erde bannen können. Alle Familien- bzw. Teammitglieder müssen dabei mit Logik und Zusammenhalt vorgehen – sie sollten auch ihren Wortschatz in Elfisch wieder auffrischen, denn ohne das Sprachenrad mit entsprechender Übersetzung lässt sich das Rätsel nicht lösen.

Wer mindestens die Hälfte der Machtwörter entschlüsselt, erhält als kleine Belohnung einen Bergkristall. Das Abenteuer kann ohne zwingende Reihenfolge gespielt werden. Und natürlich ist die Rallye kein Selbstzweck: „Das Projekt soll unter anderem den Verkauf der PillerseeTal Card ankurbeln“, sagt der Geschäftsführer. Mit dem „Geheimnis des Steinbergkönigs“ stellt der Verband seine Stärken in die Auslage und fördert den Erlebnisfaktor. Unterstützung erhielt der TVB dabei unter anderem von der Kinder-Marketingexpertin Ursula Weixlbaumer-Norz, die das Angebot entwickelte. Für das Konzept zeichnet die Firma Paperdice aus Deutschland verantwortlich, für die tatsächliche Umsetzung „Fun Construction“, „Kirchner & Kirchner“ sowie „FHOX Florian Höck“.

Am 1. Juli war es schließlich soweit: Die neue Attraktion wurde für alle Familien freigegeben. Und damit auch der Segen von oben auf die Rätselrater kommt, gab es noch eine Einweihung durch Pfarrer Santan Ferrandes. Elisabeth Galehr

Fotos: TVB-Obfrau Bettina Geisl wurde vom Rätselfieber gepackt. Foto: Galehr
Der Steinbergkönig ist ein erweiterbares Abenteuerspiel. Foto: Pichler

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen