Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
13.12.2018
News  
 

Weihnachtsgabe der Sparkasse

Großzügig zeigte sich auch heuer wieder die Sparkasse der Stadt Kitzbühel in der Adventzeit. Es ist schon eine Tradition, dass das Bankinstitut anstelle von Weihnachtskarten und Geschenken Geld an Einrichtungen spendet.

Kitzbühel | Auch heuer lud die Sparkasse der Stadt Kitzbühel wieder in das wunderbare weihnachtliche Ambiente des Rasmushofes, um seine Weihnachtsgabe zu überreichen.
Einen Scheck über 2.500 Euro erhielt die Österreichische Krebshilfe Tirol, Therapiezentrum Kogler - Kitzbühel, die die Spende für die Psychoonkologische Beratung und Begleitung für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige in der Beratungsstelle im Therapiezentrum Kogler - Kitzbühel verwendet. Ebenso einen Scheck über 2.500 Euro erhielt die Allgemeine Sonderschule St. Johann für Projekttage für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.
Der Kulturverein Aurach erhielt auch einen Scheck über 2.500 Euro. Hier wird das Geld für die Restaurierung der Kirchenorgel Aurach verwendet.
Last but not least erhielt auch das Bauernhausmuseum Hinterobernau - Kitzbühel einen Scheck über 2.500 Euro. Mit diesem Geld kann die Fenstersanierung mitfinanziert werden.
Weihnachtsgabe seit mehr als 40 Jahren
Im Jahr 1973 entschied sich die Sparkasse der Stadt Kitzbühel dazu, das Geld, das für Weihnachtskarten und Weihnachtsgeschenke an Kunden ausgegeben wurde, an heimische Institutionen zu übergeben. Eine weitreichende Entscheidung, denn bis heute wurden mit der Weihnachtsgabe insgesamt 330.000 Euro für Projekte gespendet. Bedacht werden bei dieser Aktion Institutionen, die sich für Mitmenschen stark machen oder Projekte im Interesse der Bevölkerung verwirklichen und die mit dieser finanziellen Unterstützung noch mehr bewirken können.
Ganzjähriger Unterstützer
Aber nicht nur in der vorweihnachtlichen Zeit zeigt sich die Sparkasse der Stadt Kitzbühel spendabel. Für die Förderung der heimischen Wirtschaft, Sport und auch Schulen wendet das Bankinstitut 250.000 Euro auf. „Wenn wir das Gemeinwohl unterstützen, muss das nicht immer plakativ sein“, sagt Vorstands-Direktor Manfred Krimbacher, der die ehrenamtlichen Mitarbeiter als wichtigen Teil der Gesellschaft sieht: „Sie ermöglichen es uns, Gutes zu tun“, dankte Krimbacher den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz und brachte auch seine Wertschätzung für deren Einsatz zum Ausdruck. Elisabeth M. Pöll

Franz Stöckl (Vorstands-Dir. Sparkasse Kitzbühel), Prok. Robert Döttlinger (Sparkasse), Maria-Luise Kogler (Therapiezentrum Kogler), Manfred Krimbacher (Vorstands-Dir. Sparkasse), Anita Singer (Therapiezentrum Kogler), Daniela Schlechter-Kitzbichler, Brigitte Bachler (beide Allg. Sonderschule St. Johann), Kurt Pikl, Willi Gianmoena, Josef Berger (alle Verein Tir. Bauernhausmuseum Hinterobernau-Kitzbühel), Sepp Obermoser (Kulturförderverein Aurach), Prok. Michael Bachler (Sparkasse, v.l.) bei der Übergabe der Weihnachtsgabe der Sparkasse Kitzbühel. Foto: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen