14.09.2017
News  
 

Vorerst kein Hansi-Comeback

Hansi Hinterseer wird vorerst nicht auf die Kitzbüheler Bühne zurückkehren. Um einer möglichen Enttäuschung vorzubeugen, wurde Stillschweigen über die Gespräche vereinbart.

Kitzbühel | Viele Touristiker erinnern sich wohl gerne an die Jahre zurück, wo Hansi Hinterseer mit seiner Fanwoche für volle Betten sorgte. 2011 wanderte der Kitzbüheler Schlagerstar das letzte Mal mit Tausenden Fans am Hahnenkamm und begeisterte die Zuschauer im Tennisstadion. Ein Mitschnitt der Konzerte wurde zeitversetzt im ORF Hauptabendprogramm gesendet.

Dann war Schluss. Die Verhandlungen, die mit vielen Gerüchten einhergingen, verliefen im Sande. Eine kurze Meldung in der Klatschspalte einer österreichischen Tageszeitung sorgte nun aber für Verwunderung, demnach wird Hansi Hinterseer auf die Kitzbüheler Bühne zurückkehren, Ende April sollte es ein Konzert geben.

Erste Gespräche wurden geführt

Das Management bestätigt, dass es erste Gespräche über ein mögliches Konzert im Sportpark gegeben hat. „Ich habe den Sportpark mit meinem Team als Veranstaltungsstätte besichtigt und es wurden hinsichtlich der Durchführbarkeit eines Konzertes im Rahmen der Tournee 2018 auch erste Gespräche mit den hierfür zuständigen Ansprechpartnern geführt. Doch bereits vor Angebotslegung mussten wir uns leider wieder von dieser Idee verabschieden, die Tour in Kitzbühel ausklingen zu lassen“, erklärt Andreas Reschen­eder, Manager und langjähriger technischer Tourprovider von Hansi Hinterseer, gegenüber dem Kitzbüheler Anzeiger.

Weiterführende Gespräche wurden noch nicht aufgenommen. „So weit waren die Planungen zum Zeitpunkt der Absage der Spielstätte und des optionierten Termins noch gar nicht fortgeschritten“, informiert Rescheneder. Eigentlich sollten die  Idee und die dazugehörigen Gespräche in stillschweigendem Einvernehmen mit den Beteiligten geführt werden. „So war es vereinbart, um möglichen Enttäuschungen vorzubeugen und um nicht voreilig Erwartungen zu wecken. Ausschließlich, um zur Aufklärung der Situation beizutragen und um weiteren Spekulationen vorzubeugen, melde ich mich daher an dieser Stelle zu Wort. Vielleicht wird sich bei passender Gelegenheit wieder eine Möglichkeit zur Anknüpfung ergeben“, sagt Rescheneder.

Winkler: „Es wäre eine tolle Sache gewesen!“

Den Kitzbüheler Bürgermeister Klaus Winkler hätte es gefreut, wenn Hansi Hinterseer wieder in seiner Heimatstadt auftreten würde. „Es wäre eine tolle Sache gewesen. Vielleicht klappt es ein anderes Mal“, so Winkler. Auch Kitzbühel Tourismus würde seine Unterstützung anbieten: „Es gibt eine gute Gesprächsbasis mit Hansi, natürlich würden wir ihn im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen“, betont Präsidentin Signe Reisch.

Große Tournee 2018 mit dem Tiroler Echo

Somit kommt es vielleicht doch irgendwann wieder zu einem Konzert von Hansi Hinterseer in Kitzbühel, bis dahin müssen die Hansi-Fans aber in andere Städte ausweichen. Im Rahmen seiner Tournee im nächsten Jahr gastiert der Schlagerstar zusammen mit dem Tiroler Echo nicht nur in vielen großen deutschen Städten, sie führt ihn auch nach Belgien, in die Niederlande, die Schweiz, Frankreich und Dänemark. In Österreich tritt er in Wiener Neustadt, Wien, St. Pölten, Salzburg, Linz und Dornbirn auf.

Hansi Hinterseer im TV

Und im Fernsehen ist der Kitzbüheler auch sehr präsent. Am 16. September präsentiert er im Hauptabendprogramm der ARD sein neues Album und am 11. November wird seine neue Sendung „Hansi Hinterseer im malerischen Tannheimer Tal“ im Hauptabendprogramm auf ORF 2 gezeigt.  Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook