30.01.2020
News  
 

Volksschule Jochberg: Schulschließung wegen Influenza

Jochberg | Nach mehreren Volksschulen im Oberland ist auch die Volksschule Jochberg grippebedingt geschlossen. 30 der 48 SchülerInnen – und damit mehr als die Hälfte, sind an der Influenza erkrankt. Die Schulleitung der Volksschule Jochberg hat in Absprache mit der Bildungsdirektion beschlossen, dass die Schule in dieser Woche geschlossen bleibt. Die betroffenen Eltern wurden bereits über diese Maßnahme informiert.

Bitte besondere Aufmerksamkeit auf Hygiene legen.

Eine Grippewelle kann sich in Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen, Kindergärten und Altersheimen rasch ausbreiten. Umso wichtiger ist es, dass die dort untergebrachten oder arbeitenden Personen besonders genau auf Hygienemaßnahmen im Alltag achten, um einer Grippeansteckung vorzubeugen, wie auch Landessanitätsdirektor Franz Katzgraber mitteilt: „Häufiges Händewaschen, also mindestens 20 Sekunden mit Seife unter laufendem Wasser sowie das Husten und Nießen in Taschentücher oder die Ellenbeuge hilft, eine Virenverbreitung über die Handflächen durch Schmierinfektion zu verhindern.“

Nicht zuletzt sei eine Impfung der beste Schutz gegen Influenza und nach wie vor sinnvoll. „Besonders Risikogruppen wie schwangere Frauen, Personen rund um Neugeborene und Säuglinge, Personen ab 50 Jahren und chronisch kranke Menschen sollten eine Impfung in Betracht ziehen. Auch für Schulkinder ist dies ratsam“, so Katzgraber.

Weitere Informationen finden sich unter Externer Link www.tirol.gv.at/gesundheit-vorsorge/impfungen/influenza Foto: Gemeinde Jochberg/Eric Diederen

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen