14.09.2018
News  
 

Verleihung des Verdienstkreuzes

Tirols Landeshauptmann Günther Platter und Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher überreichten am 9. September bei einem Festakt auf Schloss Tirol die Landesverdienstkreuze und Lebensrettungsmedaillen an 54 ausgezeichnete Persönlichkeiten, darunter fünf Personen aus dem Bezirk Kitzbühel.

Meran | „Früher fanden meist Geschichte von ‚großen‘ Frauen und Männern Einzug in die Annalen. Doch sind es die Handlungen jeder und jedes Einzelnen, die tagtäglich Geschichte schreiben – im Großen, wie im Kleinen. Wir sind an diesem historischen Ort zusammengekommen, um einige dieser Geschichten und die Personen, die dahinter stehen, auszuzeichnen. Die geehrten Tirolerinnen und Tiroler haben außerordentliche Zivilcourage, Mut und Engagement an den Tag gelegt und dadurch mit ihren persönlichen Geschichten auch an der Geschichte unseres Landes mitgeschrieben. Durch ihr Handeln haben sie einmal mehr gezeigt, dass Tirol ein Ort des Zusammenhalts und der Gemeinschaft ist“, so Landeshauptmann Günther Platter.

Zusammen mit LH Kompatscher überreichte Platter zunächst 42 Verdienstkreuze an Tiroler und Südtiroler Bürger, die den beiden Ländern und ihren Einwohnern – zumeist ehrenamtlich – einen besonderen Dienst erwiesen hatten.

Unter den Geehrten waren auch fünf Personen aus dem Bezirk Kitzbühel. Bürgermeister a. D., Josef Grander (St. Johann) erhielt das Verdienstkreuz für seine Verdienste um die Gemeinde St. Johann und das Gemeinwohl. Für die Verdienste um den Sport, das Kulturwesen und das Gemeinwohl wurde Maximilian Lamberg (Kitzbühel) ausgezeichnet. Paula Prasser (Kitzbühel) wurde für ihre Verdienste um das Sport- und Vereinswesen geehrt. Das Verdienstkreuz wurde auch an Maximilian Riedel (Kitzbühel) für seine Verdienste um die Tiroler Wirtschaft und den Standort Tirol sowie an Luise Rupert (Kitzbühel) für ihre Verdienste um die Gleichstellung das Gender-Mainstreamings, verliehen.

Über die Auszeichnung „Verdienstkreuz“

Für ihren Verdienst um das Land Tirol werden jährlich bis zu 48 Persönlichkeiten aus Tirol und Südtirol mit dem Verdienstkreuz geehrt. Es ist neben dem Ring und dem Ehrenzeichen die dritthöchste Auszeichnung, die das Land Tirol vergibt. Im jährlichen Rhythmus findet die Ehrung entweder in Innsbruck oder auf Schloss Tirol statt.  E. M. Pöll

Bild: Landresrätin Beate Palfrader mit den Trägern des Verdienstkreuzes Paula Prasser, Josef Grander, Luise Rupert und Maximilian Lamberg sowie Landeshauptmann Günther Platter (v.l.). Foto: Nessizius

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv