30.07.2017
News  
 

Verkehrsaufkommen ist verträglich

Die Befürchtungen von einem übermäßigen Verkehrsaufkommen im Bereich Einfang wurden nun durch ein Gutachten widerlegt.

Kitzbühel | Heftig Kritik seitens der Oppositionsparteien gab es für das Projekt der 5-Euro-Wohnungen in Einfang (der Kitzbüheler Anzeiger berichtete). Das Verkehrsaufkommen würde durch die Baumaßnahmen und die dichtere Besiedlung zu groß werden, eine zusätzliche Brücke wurde bei der Gemeinderatssitzung am 27. März gefordert.

In der Zwischenzeit hat sich der Straßen- und Tiefbauausschuss mit dieser Causa beschäftigt und auch Gespräche wurden mit zuständigen Verkehrsplanern geführt. Zudem ließ man ein Gutachten ausarbeiten. Bei der Gemeinderatssitzung am Montag konnte Straßenreferent Hermann Huber nun die Prognosen aus dem Gutachten präsentieren. Der verträgliche Höchstwert wurde mit 300 Fahrzeugen in der Stunde festgelegt, nach der Fertigstellung des Wohnprojektes wird mit einer abendlichen Spitze von maximal 174 Fahrzeugen gerechnet. Trotz dieser klaren Zahlen ist Vize-Bürgermeister Walter Zimmermann mit der Verkehrssituation im Bereich Einfang nicht zufrieden. Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook