03.01.2020
News  
 

VST war wieder das „Christkind“

Auch heuer vergaß der Vertreterstammtisch die sozialen Einrichtungen in Kitzbühel nicht. Kurz vor Weihnachten wurden fünf Schecks im Wert von 36.370 Euro übergeben.

Kitzbühel | Auch wenn sie die strahlenden Augen nicht sehen, sind sich die Mitglieder des Vertreterstammtisches (VST) bewusst wie viel Freude sie jetzt vor Weihnachten nicht nur Kindern schenken.
Vergangenen Freitag trafen sich die Verantwortlichen des VST, allen voran Präsident Fidji Fiala, wie schon in den vergangenen Jahren im Altenwohnheim in Kitzbühel und konnten ihre schon traditionellen Schecks für die sozialen Einrichtungen im Bezirk verteilen. Kitzbühels Bürgermeister Klaus Winkler sowie Sozialreferentin Hedwig Haidegger dankten Fidji Fiala und seinen Männern für ihre unbürokratische Hilfe, die sie rund ums Jahr leisten. Der VST leiste einen wichtigen Beitrag für die Stadt, betonten beide.
Die fünf Schecks in Höhe von 36.370 Euro gehen heuer an die Initiative „Spiel dich ins Leben“ (3.000 Euro), an die Familienberatungsstelle des Bezirks, (9.000 Euro) sowie an die „Tafel“ des Roten Kreuzes (6.770 Euro). Für Kinder aus sozialschwachen Familien wurden Gutscheine im Gesamtwert von 4.200 Euro vergeben. Außerdem fließen 13.400 Euro an den  Sozial- und Gesundheitssprengel Kitzbühel, Aurach und Jochberg. Mit dieser Spende konnte ein Auto angekauft werden

„Tafel“ verschenkt Supermarkt-Gutscheine
Hedwig Haidegger informierte über die unterschiedlichen Sozialeinrichtungen. So seien etwa alleine im abgelaufenen Jahr rund 1.000 Klienten in der Familienberatungsstelle betreut worden. Elisabeth Pircher vom Roten Kreuz klärte über die „Tafel“ auf. Mit den Spenden des VST werden demnach Supermarkt-Gutscheine angekauft, die an sozial schwächere Familien übergeben werden. Allein bei der Kitzbüheler „Tafel“ sind 116 Bezieher registriert.
VST-Präsident Fidji Fiala zog eine kurze Bilanz über das abgelaufene Jahr, „dass das Beste in der Geschichte des VST war.“ Der Verein feiert im Jahr 2020 übrigens sein 20-Jahr-Jubiläum. 335.000 Euro an Spenden konnten die Mitglieder vor allem bei ihrem alljährlichen Golfturnier lukrieren. Ein absoluter Rekord, freut sich nicht nur Fiala. Mit Hilfe des Kitzbühel Tourismus war der VST heuer übrigens wieder einen Tag lang zu Gast am Kitzbüheler Weihnachtsmarkt und schenkte unter dem Motto  „VST Weihnachts-Wunder“ Punsch für den guten Zweck aus.
Margret Klausner

Elisabeth Pircher, Bgm. Klaus Winkler (1. und. 2. v.l.) sowie Sozialreferentin Hedwig Haidegger (Mitte) konnten von den Mitgliedern des Vertreterstammtisches angeführt von Präsident Fidji Fiala (6. v.l.), die Schecks entgegennehmen. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen