31.03.2022
News  
 

Unentschieden gegen Reichenau

Nur mehr theoretisch konnte sich der FC Eurotours Kitzbühel im eigenen Stadion für das Play-Off qualifizieren.  

Kitzbühel | Beim ersten Heimspiel im Frühjahr für den FC Eurotours Kitzbühel ließ die Begeisterung auf den Zuschauerrängen zu wünschen übrig. Dank des Platzwartes Sigi Luxner und des Wetters konnte in der Langau auf gutem Rasen gespielt werden.
Die beiden Mannschaften zeigten dann besondere Leckerbissen und trennten sich am Ende mit einem 1:1 Unentschieden.

Torlos in die Halbzeitpause
Regionalliga Tirol | Lange Zeit stand das erste Heimspiel des FC Eurotours Kitzbühel auf der Kippe und suchte eine Lösung, beziehungsweise einen alternativen Austragungsort für dieses Spiel. Doch der Wettergott meinte es gut und es konnte in der Langau gespielt werden. Vor der Partie ging es für den FC Kitz nur mehr theoretisch um den Aufstieg in das Play-Off  für die Regionalliga West somit war die Hanser-Elf zum siegen verpflichtet.

Bei den Gästen hingegen ging es praktisch um nichts mehr. Und so begann dann auch das Spiel bei herrlichem Wetter. Der FCK versuchte von Beginn an das Tempo hochzuhalten und das Spiel zu bestimmen. Die Gäste hingegen konzentrierten sich auf ein sicheres Abwehrverhalten. Daraus entwickelte sich ein Mittelfeldgeplänkel mit enorm vielen Fehlpässen und es gab praktisch keine Torraumszenen. Die Hanser-Elf verabsäumte es auch im dritten Spiel, in Folge zielstrebig nach vorne zu spielen und den Gegner zu Fehlern zu zwingen.
Somit ging es auch torlos in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel bot sich den rund 150 Zuschauern zwar ein ähnliches Bild, doch nun gab es die ein oder andere Torchance für die Gastgeber zu verbuchen.

Führung - dann bitterer Ausgleich
Das große Problem beim FC Kitz blieb weiterhin die mangelnde Zielstrebigkeit im letzten Angriffsdrittel. In dieser Zone schafften es die Gamsstädter nicht, den nötigen Druck aufzubauen und sich freizuspielen um richtig für Gefahr zu sorgen. So entstand auch der Führungstreffer durch ein Eigentor. Bei einem Angriff über die rechte Seite konnte der Ball einmal gefährlich vor das gegnerische Tor gebracht werden und prompt fiel durch ein Eigentor von Lukas Caria die 1:0 (84. Minute) Führung der Heimelf.

Ausgleich in der Nachspielzeit
Doch diese hielt nicht lange. In der Nachspielzeit gelang den Gästen aus Innsbruck noch der Ausgleich zum 1:1 (90+5). Der FC Eurotours Kitzbühel spielt jetzt gegen Wörgl, Reichenau, Imst und Kufstein um den Tiroler Meistertitel. Schwaz und Telfs sicherten sich die beiden Tickets für das Regionalliga Play-Off. Stefan Adelsberger

Bild: Auch gegen die Reichenau reichte es nicht für 3 Punkte. Am Ende gab es ein mageres 1:1 Remis. Foto: asphotography

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen