Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
09.12.2022
News  
 

Über die Fortschritte informiert

Nach jahrelangen Vorbereitungen konnten in St. Ulrich heuer einige Großprojekte realisiert werden. Bei der öffentlichen Gemeindeversammlung präsentierte Bürgermeister Martin Mitterer weitere Infrastrukturverbesserungen.

St. Ulrich | Umfassende Erdbewegungen, Grabungsarbeiten und Straßenbauarbeiten prägten über viele Monate die öffentliche Wahrnehmung. Die erste Phase der Hochwasserschutzmaßnahmen mit steuerbarer Wehranlage am Pillersee und die Schaffung von Retentionsflächen im Bereich Grieselbach sorgten für enorme Erdbewegungen. Grabungsarbeiten mit Neuverlegung von Wasser, Strom und Breitbandleitungen betrafen die Ortsteile Schwendt, Steinbergstrasse und Strass. Im September wurde das neu errichtete Rettungszentrum Pillersee eingeweiht. Ab Spätsommer konnte die Erschließung des Gewerbegebietes Strass erfolgen und auch die Verlegung der Landstraße in Richtung Hochfilzen war mit der kürzlichen Asphaltierung eine Punktlandung, wobei die Fahrbahnschicht erst im Frühjahr aufgetragen wird.  
   
Finanzreferent Klaus Pirnbacher präsentierte trotz steigender Belastungen eine positive Bilanz und sprach von einer soliden Finanzgebarung. Nach den Einblicken in die Arbeit der nach der Wahl neuformierten Ausschüsse gab Bürgermeister Mitterer eine kurze Vorschau auf anstehende Arbeiten und Projekte für das Jahr 2023. Diese umfassen unter anderem Abschluss und Weiterführung der Straßenbauprojekte, das Projekt Oberflächenwasser mit Straßenverbreiterung bei der Dorfeinfahrt sowie diverse Sanierungen. Roswitha Wörgötter

Bild: Die verlegte Landesstraße Richtung Hochfilzen im erweiterten Gewerbegebiet Strass. Foto: Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen