18.10.2018
News  
 

Tödlicher Arbeitsunfall

Der Tiroler dürfte etwa 70 Meter über einen steilen Hang abgestürzt sein. Ein Arbeiter versuchte ihn noch zu reanimieren, aber vergeblich.

Aurach | Am 15. Oktober war ein 78-jähriger Mann aus dem Bezirk Kitzbühel mit einem Angestellten (31 J, ebenfalls Bez. Kitzbühel) mit Holzarbeiten auf einem Waldweg im Bereich Wildbachgraben in Aurach beschäftigt.

Die beiden begannen um ca. 12 Uhr gemeinsam zu arbeiten, wobei jeder selbständig arbeitete und kein Sichtkontakt bestand. Als der Angestellte gegen 14:50 Uhr die Arbeiten beendete und zum Auto ging, fand er unterhalb des Weges die Kappe des 78-Jährigen und begann nach ihm zu suchen. Er fand den Mann schließlich circa 70 Meter unterhalb des Weges regungslos liegend auf und setzte daraufhin sofort einen Notruf ab.

Der Angestellte begann sofort mit Reanimationsmaßnahmen und setzte diese bis zum Eintreffen des Teams des Notarzthubschraubers fort. Der Notarzt konnte jedoch nur mehr den bereits eingetretenen Tod feststellen.

Der Verunfallte dürfte aus bisher ungeklärter Ursache über den circa 50 Grad steilen Hang abgestürzt sein und sich dabei die tödlichen Verletzungen zugezogen haben.

Bild: Der Verünglückte stürzte ca. 50 Meter am steilen Hang ab. Foto: Einsatzreport Tirol

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv