04.10.2021
News  
 

Therapiehunde überzeugten

Auch in diesem Jahr wurde wieder der Bank Austria Sozialpreis vergeben und zahlreiche gemeinnützige Organisationen aus allen Bundesländern hatten sich beworben. Mit dabei war auch die Therapiehundearbeit beim Verein Schritt für Schritt.

Hopfgarten | Das Projekt „Therapiehunde Arbeit“ unterstützt Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Der Verein „Therapiehunde Mensch und Tier“ bildet Therapie-Begleithunde-Teams aus und koordiniert die Einsätze. Zwei dieser Therapie-Begleithunde-Teams besuchen wöchentlich den Verein „Schritt für Schritt“, der Kinder und Jugendliche mit Behinderung betreut. Die Einsätze werden mit dem Therapieteam so abgestimmt, dass jedes Kind in regelmäßigen Abständen oder je nach Therapieziel auch blockweise mit den Therapiehunden in Kontakt kommt.

Ausgebildete Hunde
Die ausgebildeten und zertifizierten Hunde haben ein freundliches, ruhiges und gutmütiges Wesen. Sie geben den Kindern ein Gefühl von Sicherheit, Wärme, Liebe und Zuneigung. Im Fokus steht die respektvolle Begegnung zwischen Menschen untereinander und zwischen Mensch und Hund.
Das Projekt verfolgt das Ziel, durch Einsatz des Therapiehundes Kinder dazu zu motivieren, Dinge zu tun, die sie sonst nicht tun würden. Für ein Kind mit kognitiver Behinderung ist es schwer, zu anderen Kindern Freundschaften aufzubauen. Die Hunde sollen Betroffene bei ihrer Therapie unterstützen und fördern. Zudem ist der Besuch der Therapiehunde immer wieder ein Highlight für die Kinder und Jugendlichen.

Projekt mit Preis absichern
Die Hauptmotivation zur Einreichung für den Bank Austria Sozialpreis 2021 besteht in der Fortführung bzw. Absicherung des Projekts, das in den letzten Jahren immer wieder erfolgreich durchgeführt.
Zwei Monate konnte man online abstimmen. Mitte September stand das Ergebnis fest und das Projekt von Schritt für Schritt wurde auf den zweiten Platz gewählt. „Das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro sichert die weiteren Therapiehundeeinsätze bei Schritt für Schritt. Wir freuen uns aber auch, dass die Arche Herzensbrücke als Sieger hervorgeht und gratulieren herzlich. Auch dieser Verein leistet viel und einige unserer Familien durften bei den Arche Herzensbrücke Wochen teilnehmen,“ so Susanne Schöllenberger-Baumgartner, Obfrau des Vereins Schritt für Schritt.

Bild: Leon fühlt sich in der Umgebung von Hund Kijani sichtlich wohl. Foto: Schritt für Schritt

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen