04.12.2020
News  
 

TVB Brixental wählte neue Führung

Bei den Neuwahlen des Tourismusverbandes Kitzbüheler Alpen - Brixental ging Toni Wurzrainer als klarer Wahlsieger hervor und übernimmt für die nächsten fünf Jahre die Obmannschaft. Der Aufsichtsrat wird von Alexander Aigner geführt.

Kirchberg | Es war eine besondere Vollversammlung des TVB Kitzbüheler Alpen - Brixental, die unter Auflagen abgehalten wurde und erstmals auch im Live-Stream an die Mitglieder übertragen wurde. Man kam auch der Aufforderung der Landesregierung nach, die Sitzung rasch und zügig abzuhalten, weshalb auf die ausführlichen Berichte der Ortsausschüsse verzichtet wurde.

Rekordverdächtige Saison mit jähem Ende
In seinem Bericht blickte Geschäftsführer Max Salcher auf das vergangene Jahr zurück. Bis zum frühen Saisonschluss durch den Lockdown im März steuerte man im Winter auf rekordverdächtige Nächtigungszahlen zu. Die daraus resultierenden Erwartungen in den Sommer waren von Pessimismus geprägt. Nach den Grenz­öffnungen im Juni erlebte die Region einen Zulauf wie selten zuvor. Die Covid-Sommermonate bescherten dem Verband einen Nächtigungsrückgang von 30 Prozent. „Ich bin ein positiv denkender Mensch, jedoch sind die Zeichen für die bevorstehende Wintersaison nicht sehr positiv“, sagte Salcher und sprach den ungewissen Winter an. Aber auch die Aussichten für das Budget sind nicht rosig. Hier spricht Salcher von Kürzungen in Höhe von 30 Prozent, die bei der Budgeterstellung berücksichtigt werden. Dies führt zu Einschnitten im Marketing und bei den infrastrukturellen Einrichtungen. Nun kann der Verband, der schuldenfrei ist, die finanziellen Polster, auf die in den vergangenen Jahren angelegt wurden, zurückgreifen.

Die Corona-Krise hatte aber auch etwas Positives. Während des Lockdowns konnten durch die fehlenden Veranstaltungen bei den Anlagen längst notwendige Sanierungen durchgeführt werden.
GF Max Salcher verwies auch auf das von elf Tourismusverbänden entwickelte Sicherheitskonzept für die Wintersaison, das unter anderem auch ein einfaches Tool zum Contact Tracing beinhaltet.

Die Wahlbeteilung war sehr groß
Mehr als 900 Mitglieder nutzten die Möglichkeit, ihre Stimme im Vorfeld der Vollversammlung in einem der TVB-Büros abzugeben. Bereits vor der Wahl stand fest, dass es in der Region einen neuen Obmann geben wird, denn Langzeitobmann Alexander Aigner stellte sich nicht mehr der Wahl und kam damit dem Wunsch nach Veränderung nach.
In ihrer jeweiligen Stimmgruppe konnten sich die beiden Obmann-Kandidaten Willi Steindl (Gr. 1) und Toni Wurzrainer (Gr. 3) klar durchsetzen.

Die zwölf gewählten Aufsichtsräte bestimmten mit einer Mehrheit von neun Stimmen Toni Wurzrainer zum neuen Obmann. Ihm zur Seite stehen Julia Mingler und Alois Wahrstätter als Stellvertreter. Zudem wurde Jakob Lenk in den Vorstand kooptiert, aber ohne Stimmrecht.
Bereits bei den Ehrungen verdienter Funktionäre war klar, dass sich Alexander Aigner noch nicht ganz zurückziehen will. Der ergänzte Aufsichtsrat wählte dann Aigner zu seinem Vorsitzenden und Günther Strobl zu dessen Stellvertreter. Elisabeth M. Pöll

Bild: Die neuegewählten Funktionäre des Tourismusverbandes Kitzbüheler Alpen - Brixental: Aufsichtsrat-Vorsitzender Alexander Aigner, Obmann Toni Wurzrainer, Obmann-Stv. Julia Mingler, Obmann-Stv. Alois Wahrstätter, AR-Vorsitzender-Stv. Günther Strobl. Foto: Pöll

Daten & Fakten - Vorstand und Aufsichtsrat
Nach den Neuwahlen setzen sich die Gremien wie folgt zusammen:
Vorstand: Obmann - Toni Wurzrainer; Stv. Julia Mingler; Stv. Alois Wahrstätter; kooptiert - Jakob Lenk.
Aufsichtsrat: Vorsitz - Alexander Aigner; Stv. Günther Strobl;
Aufsichtsräte: Willi Steindl, Gitti Aschaber, Anton Bodner, Hubert Aschaber, Hans Fuchs, Christian Simair, Hermann Obwaller, Roland Hetzenauer, Silvia Ager, Jakob Schermer. Vertreter der Gemeinden - Bgm.in Annemarie Plieseis. Kooptiert - Rudi Köck.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen