Suesse-Kunstwerke-begeistern img_2478d1spbezirk.jpghomebase2spbezirk.jpgdsc_00142spbezirk.jpg
03.01.2022
News  
 

Süße Kunstwerke begeistern

Das Team der „Homebase“ lud zur „1. Lebkuchenchallenge“ und war vom Andrang begeistert. Auch die heurige Wunschzettel-Aktion war wieder ein voller Erfolg.

St. Johann |  Das Team der „Homebase“, allen voran Thomas Brandtner, in St. Johann rief zur Teilnahme an der „1. Lebkuchenchallenge“ auf und hatte allen Grund zum Staunen.
Den was dann in die Homebase gebracht wurde, waren keine herkömmlichen Lebkuchenhäuser, sondern richtige Kunstwerke. „Eigentlich haben wir mit fünf oder sechs Einreichungen gerechnet, geworden sind es jetzt 17 Lebkuchenhäuser“, strahlte Brandtner. Die Sparkasse der Stadt Kitzbühel stellte sich als Sponsor zur Verfügung und spendete pro Lebkuchenhaus 50 Euro. Die Bank rundete auf 1.000 Euro auf, die jetzt einem guten Zweck zufließen.

45 Kilogramm und 120 Arbeitsstunden benötigte die „Seinihansa Koasapass“, die den Nikolauseinzug samt St. Johanner Ortskern detailgetreu nachbaute und dafür den ersten Platz errang. „Unser Werk soll für einen guten Zweck versteigert werden“, kündigte Vereinsvertreter Peter Rass an. An zweiter Stelle landeten die „Fans der Homebase“, der dritte Platz ging an den SV Winkl, der die St. Johanner Pfarrkirche detailgetreu nachbaute. „Wir haben uns einige Kriterien überlegt. So soll der St. Johann-Bezug gegeben sein und die Teamarbeit ist uns wichtig“, erklärte Marije Moors, die gemeinsam mit Andreas Pretterhofer sowie Patrick Astl die Jury bildete.

Die „Lebkuchenchallenge“ war nicht die einzige Benefizaktion, die die Homebase heuer organisierte. Gemeinsam mit dem Freiwilligenzentrum Pillerseetal-Leukental, Caritas Tirol, Lebenshilfe Tirol, Mädchen- und Frauenberatungszentrum Bezirk Kitzbühel, Wald am See und Pro Juventute konnten die Wünsche von 180 Menschen erfüllt werden. mak

Bilder: Die „Seinihansa Koasapass“ - in Vertretung Peter Rass mit Freundin Niki – hatte den gesamten Ortskern mit Nikolauseinzug nachgebaut (links) und holte sich damit den Sieg. Den dritten Platz „erbaute“ sich der SV Winkl mit der detailgetreuen Pfarrkirche aber auch die Skipiste des Skiclubs begeisterte.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen