27.01.2017
News  
 

Strahlende Promis

Sehen und gesehen werden. Die Streif rief – und die Prominenz kam wieder in Scharen. Viele wagten sich auch für den guten Zweck den eisigen Zielhang hinunter.

Kitzbühel | Kommt er oder kommt er nicht? Natürlich ist auch Arnold Schwarzenegger wieder dem Ruf des Hahnenkammenrennens gefolgt und beehrte mit seiner hübschen Heather die Gamsstadt. Mittlerweile zählt der Terminator zwar fast schon zu den Stammgästen des Rennens, seine Anwesenheit sorgt aber nach wie vor für einen wahren Medienhype.  So auch bei der legendären Weißwurstparty beim Stanglwirt, wo sich die Fotografen für die besten Fotos von unserem Arni  fast in die Haare kriegten. „Ich hab schon zehn Weißwürste gegessen“, scherzte er dennoch gut gelaunt.

Mehr Fotos finden Sie unter GALERIEN

In bester Laune fand sich auch Volks Rock‘n‘Roller Andreas Gabalier am großen Weißwurstkessel ein. Der sympathische Steirer gab zu späterer Stunde sogar noch ein spontanes Konzert.

150.000 Euro für Bergbauen in Not

Ebenfalls mit strahlendem Lächeln (trotz eisiger Kälte) schwangen die Stars und Sternchen bei der diesjährigen Kitz Charity Trohpy im Ziel ab. Oder war es die Erleichterung, den vereisten Zielhang gemeistert zu haben? Das lustige Wohltätigkeitsskirennen feierte heuer sein 20-jähriges Jubiläum. Bergbauern Familien in Not können sich wieder über eine Spendensumme von 150.000 Euro freuen.

Arni ist beim Wohltätigkeitsskirennen leider nicht  mitgefahren – aber sein  „I‘ll be back“ lässt darauf schließen, dass es nicht sein letzter Besuch in Kitzbühel  bei den Hahenkammrennen gewesen sein dürfte. Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook