Die Gipfelkreuzchallengen läuft noch 2 Wochen. Sendet uns eure Bilder und gewinnt Preise unserer Partner aus der Region.

 
 
07.03.2022
News  
 

Stichwahl ist keine Überraschung

Der Wahlkampf in Kirchberg bleibt spannend: Der amtierende Dorfchef Helmut Berger muss gegen Peter Schweiger in die Stichwahl. Schweigers Liste „Kirchberg Neu denken“ punktete und hält mit acht Mandaten die Mehrheit.

Kirchberg | Alle gegen Helmut Berger lautete die Devise in Kirchberg - jede kandidierende Liste stellte nämlich auch einen Bürgermeisterkandidaten. Dass es angesichts dieser Konstellation zu einer Stichwahl kommen würde, war daher keine große Überraschung.
Das Duell, das für viel Spannung sorgt, auch nicht: Helmut Berger (44,71 Prozent) steigt am 13. März gegen Peter Schweiger (37,62 Prozent) in den Ring. Mit seiner Liste „Team Kirchberg mit Bgm. Helmut Berger“ konnte der amtierende Dorfchef sechs Mandate für sich verbuchen. Übrigens firmierte Bergers Liste vor sechs Jahren auch noch mit „SPÖ“ im Namen.

Schweiger mit seiner Liste „Kirchberg Neu denken - gemeinsam mit Peter Schweiger“ zieht sogar mit acht Vertretern in den Gemeinderat ein. Schweiger war es gelungen, die bisher getrennt agierenden ÖVP-Listen unter einen Hut zu bringen und kann jetzt mit einer Mehrheit im Dorfparlament agieren.  

Huter: „Wir haben unser Ziel erreicht“
Neu im Gemeinderat vertreten ist jetzt die Liste „NEOS Kirchberg für Transparenz - Innovation - Bürgerservice - Neos“ mit Florian Huter an der Spitze. Die übrigens einzigen Wahlwerber der Neos im Bezirk. Bei der Bürgermeisterwahl erhielt Huter 5,13 Prozent der Stimmen. „Wir haben mit dem Einzug unser Ziel erreicht. Jetzt wollen wir, dass alle Kirchbergerinnen und Kirchberger mitbestimmen können und mehr Transparenz in den Gemeinderat einzieht,“ erklärt Huter.
„Als Hotelier freut es mich ganz besonders, dass wir in der Tourismushochburg Kirchberg jetzt auch im Gemeinderat vertreten sind. Neue und Innovative Ideen tun dort besonders gut,“ so NEOS Landessprecher Dominik Oberhofer.

Einer, der seit Jahren in der Lokalpolitik einen fixen Platz hat, ist Wolfgang Haller. Wie auch schon bei der letzten Wahl gewann er mit seiner Liste „SZK - Sichere Zukunft Kirchberg & FPÖ“ ein Mandat. Mit einem Mandat wird auch die MFG mit Listenführerin Michaela Gründhammer-Ehrensberger vertreten sein. Margret Klausner

Bild: Vor dem Wahllokal: Der amtierende Bürgermeister Helmut Berger (li.) und Kandidat Peter Schweiger, die sich bei der Stichwahl wieder treffen. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen