07.12.2019
News  
 

Steinbergkönig treibt sein Unwesen

Spiele wie „Escape Room“ boomen. Der Tourismusverband Pillerseetal will an diesem Trend mitnaschen und inszeniert ein interaktives Abenteuerspiel für die ganze Familie. Für Groß und Klein gilt es ab Sommer 2020, den Steinbergkönig zurückzudrängen, der die Natur zerstört.

St. Jakob | Der urlaubende Gast möchte zunehmend unterhalten werden – und Kinder noch viel mehr. Die Tourismusregion Pillerseetal, zu dem die Ortschaften Fieberbrunn, St. Ulrich, St. Jakob, Hochfilzen und Waidring gehören, will auch in Zukunft auf Familien setzen. Seit Sommer 2018 arbeitet der Verband mit Ursula Weix-
baumer-Norz („Kids & Fun Consulting“) an der Verbesserung seines regionalen Angebotes für große und kleine Urlauber.

Kinder nicht mehr in die Betreuung „abschieben“
Es wurde viel recherchiert, analysiert und vor allem die aktuellen Trends erforscht. „Eine Erkenntnis daraus ist, dass klassische Kinderprogramme, wo die Eltern ihre Kinder in die Betreuung abgeben, nicht mehr gefragt sind. Familien wollen wieder gemeinsam etwas erleben“, veranschaulichte TVB GF Armin Kuen im Rahmen der Vollversammlung letzte Woche in St. Jakob.

Vier Trends bei Familien
Ursula Weixbaumer-Norz zeigt vier Trends in Sachen Familienurlaub auf: Familienzeit, Digitalisierung, Animation und Gamefication (etwas wird zum Spiel gemacht). All diesen Trends soll ab kommenden Sommer mit dem Abenteuerspiel „Das Geheimnis des Steinbergkönigs“ Rechnung getragen werden.

Wie ein „Escape Room“ in der Bergwelt
Das interaktive Spiel, mit Stationen bei allen Leistungsträgern in der Region, wurde von einem Escape Room-Experten entwickelt. „Escapes Rooms, wo sich die Teilnehmer spielerisch aus einem Raum befreien müssen und ein Abenteuer erleben, boomen gerade in allen Städten. Wir planen nun, den ersten Escape Room in die Bergwelt zu verlegen“, erklärt Weixbaumer-Norz.

Der böse König muss zurückgedrängt werden
Befreien muss sich im Pillerseetal allerdings niemand. Vielmehr sind die Familien aufgefordert den Elfen zu helfen und den Steinbergkönig zurückzudrängen. Der böse König versteinert alles, was ihm in den Weg kommt. Lediglich sogenannte „Machtworte“ können ihm Einhalt gebieten – und diese gilt es für die Gäste zu finden. Gefragt sind Grips und Geschick, um die einzelnen Stationen zu schaffen. Das erhaltene Machtwort wird dann auf einer Website eingegeben. „Ab 10 Jahren hat jedes Kind ein Handy, deshalb müssen wir es integrieren“, erklärt Weixbaumer-Norz. Für die fleißigsten Helfer der Elfen winken Preise.

Rund 130.000 Euro werden investiert
Um alle Stationen des Abenteuerspiels zu schaffen, braucht man mehrere Tage. Der TVB lässt sich die Realisierung rund 130.000 Euro kosten. Ab Juni 2020 soll der Steinbergkönig sein Unwesen treiben. Man darf gespannt sein, ob nicht auch manch spielbegeisterter Erwachsener dem Steinbergkönig entgegentritt. Johanna Monitzer

Erinnert ein wenig an die Kult-Serie „Game of Thrones“: Der Steinbergkönig wird ab kommenden Sommer im Rahmen eines interaktiven Spiels für Spaß und Spannung im Pillerseetal sorgen. Sujet: TVB Pillerseetal

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen