Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
29.06.2019
News  
 

Starkes Unwetter in Jochberg

Jochberg | Ein Unwetter mit Stark­regen und Hagel und dessen Folgen hielt die Feuerwehr Jochberg am Freitagabend auf Trab. Oberhalb der Pass Thurn Bundesstraße B161 traten im Bereich der „Alten Wacht“ und des Salzsilos zwei Bäche über die Ufer, die wiederum Erd- und Gesteinsmaterial mitrissen und so Teile der Fahrbahn vermurten. Begleitet wurde das Szenario zusätzlich auch von Hagel mit Körnern in kleinem Ausmaß. Die Straße musste von der Feuerwehr gesperrt werden, insgesamt standen drei Bagger im Einsatz, damit gegen 20 Uhr die Bundesstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Auch der stark angeschwollene „Sintersbach“ verursachte Flurschäden in Feldern und ging teilweise nur knapp an Wohnhäusern vorbei. Am „Oberhausenweg“ mussten die Florianijünger Verklausungen und Vermurungen bei einem Bach mittels Bagger wieder freimachen und Sandsäcke auflegen.
Gegen 21.30 Uhr konnten die Feuerwehrmänner in ihren fünf Einsatzfahrzeugen wieder ins Gerätehaus absrücken.

Foto: In Folge des Gewitter kam es zu einem Murenabgang. Fotos: Einsatzreport Tirol

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen