Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
18.05.2019
News  
 

Spielerisch das Interesse wecken

„Anpacken“ – das ist die große Devise auf der Baustelle und das ist es auch, was Kinder besonders gerne tun. Kein Wunder also, dass auch heuer die Erlebniswelt Baustelle wieder bestens ankam.

Kitzbühel  | Das Konzept war so erfolgreich, dass es auf Wanderung durch die Tiroler Bezirke geschickt wurde: Dieses Jahr durften sich rund 500 Kinder bereits zum dritten Mal auf der Kitzbüheler Übungsbaustelle austoben. „Wir wollen spielerisch die Berufe rund um den Bau zeigen und einen Anker für die spätere Berufsentscheidung setzen“, erläutert Projektleiterin Nadja Elmer. Somit macht es Sinn, gerade die Kleinsten, die Volksschüler und Unterstufen, einzuladen. „Damit soll dem gesellschaftlich angeschlagenen Image der Bauberufe entgegengewirkt werden“, ergänzt Elmer. Die große Nachfrage nach der Erlebniswelt gibt der Idee Recht: Heuer waren beispielsweise Schüler und Schülerinnen der Volksschulen Oberndorf, Rosenegg, Kirchberg, Erpfendorf, Reith, Kitzbühel, Going sowie der NMS Westendorf und der NMS 1 St. Johann vor Ort.

Auch in Zeiten der „Baulehre neu“ sowie der Digitalisierung der Lehre insgesamt bleibt die Basis „analog“, wie Elmer ausführt, denn eines ist klar: „Erst muss man grundlegende Dinge beherrschen, bevor man in die digitale Praxis geht.“

Neu dabei war heuer übrigens das Berufsbild des Gärtners. Aber auch die anderen Tätigkeiten, wie etwa die Aufgaben von Installateueren, Pflasterern, Elektrotechnikern oder Malern wurden kreativ in eigenen Stationen umgesetzt: „Es sind oft die einfachsten Dinge, die Kinder den größten Spaß bereiten“, so Elmer. „Wenn ich sehe, mit welchem Eifer die Kinder dabei sind, ist mir um die Jugend nicht bange“, erläutert WK-Bezirksobmann Klaus Lackner. Im Anschluss freut sich Nadja Elmer übrigens immer auf ein ganz besonderes „Feedback“ – nämlich die Einsendungen aus dem Malwettbewerb, der ebenfalls Teil der Veranstaltung ist. Elisabeth Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen