18.10.2020
Event  
 

Sound & Vision: 14 Uhr PJ HARVEY - A DOG CALLED MONEY

Bewegender Dokumentarfilm am 18. Oktober 2020, um 14 Uhr in der Alten Gerberei, Eintritt Euro 9. Vor dem Film ab 13 Uhr Platform 2 live on stage.
 
PJ Harvey – A Dog Called Money -  ein intimer Einblick in den kreativen Prozess der britischen Musikerin sowie ein bildgewaltiges Zeugnis davon, wo Inspiration gesucht und gefunden werden kann.
 
Inmitten eindringlicher Aufnahmen von Orten und Menschen in Afghanistan, im Kosovo und in Washington, D. C. – Orten, die von Krieg oder Kämpfen gezeichnet sind –, hält der Fotojournalist Seamus Murphy das Suchen und Finden von Inspiration der Musikerin PJ Harvey fest.

A Dog Called Money ist ein vielschichtiges Zeugnis davon, wie Musik in Schmerz, Hoffnung, Erinnerung, Trauer, Freude, Stille und Gebeten gefunden wird und umgekehrt. Poetisch fügt sich die Arbeit der beiden Künstler Seamus Murphy und PJ Harvey zu einem Dokument zusammen, das zu einem leisen Appell wird, näher hinzusehen: bei der Politik der Schmutzkampagnen, beim Mauerbau zwischen Völkern – und vor allem beim Menschen selbst. Hier wird Musik als politisches und universelles Mittel der Kommunikation und Reflexion präsent.  

Ein bewegender Dokumentarfilm, der seine Sprache in Seamus Murphys eindrucksvollen Bildaufnahmen und PJ Harveys Worten und letztendlich in der Musik findet.  

IRL/UK/USA 2019; 94 min.; Regie: Seamus Murphy; Englisch mit deutschen Untertiteln
Mit: Polly Jean Harvey u.v.a.
Genre: Musik, Dokumentarfilm, Biographie

Festivalpässe erhältlich! www.soundandvision.rocks

Foto: Stadtkino Filmverleih

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen