29.05.2020
News  
 

Sommerstart der Bergbahnen

Am kommenden Wochenende dürfen nun auch die Seilbahnen in die Sommersaison starten. Bis Montag dieser Woche waren jedoch die Auflagen für einen Betrieb noch nicht bekannt. Mit einem Mindestabstand und dem Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken wird aber gerechnet.

Kitzbühel | Endlich beginnt auch für die Seilbahnen der Sommer. Mit 29. Mai dürften die Gondeln wieder aus den Garagen fahren und Kunden auf den Berg transportieren. Mit welchen Auflagen die Seilbahnunternehmer aber zu rechnen haben, war bis Montag nicht bekannt. „Wir haben bis heute (Anm.: Montag, 25. Mai) noch keine offiziellen Auflagen für die Benutzung der Gondeln erhalten. Wir warten schon sehnlichst darauf“, sagt Anton Bodner, Vorstandsvorsitzender der Bergbahn AG Kitzbühel. Im Mittelpunkt der Verhandlungen steht die Frage der Abstandsregeln in Seilbahnen. Dabei bleibt die Linie des Fachverbandes weiterhin, dass Seilbahnen Massenbeförderungsmittel im Sinne von Paragraph 1 Abs. 3 der COVID-19-LV sind und nach dem Seilbahngesetz auch Teil des Öffentlichen Verkehrs mit Konzession, Betriebspflicht und Kontrahierungszwang.
Für den Start in den Sommerbetrieb sind die Kitzbüheler aber gerüstet. „Wir gehen davon aus, dass die Auflagen ähnlich wie bei den öffentlichen Verkehrsmitteln sind“, sagt Bod­ner, der mit einem Mindestabstand von einem Meter sowie der Auflage für das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken rechnet.

Markierungen für den Abstand
Die Bergbahn AG Kitzbühel hat vorausschauend bereits Bodenmarkierungen für den Mindestabstand der Kunden bei den Tal- und Bergstationen angebracht. Zudem wurden Desinfektionsmittelständer aufgestellt und für die Kunden auch Masken angeschafft. „Natürlich schützen wir auch unsere Mitarbeiter mit Scheiben“, sagt Bodner.
„Social Distancing“ ist bei einer Fahrt mit der Gondelbahn auf jeden Fall möglich. „Jeder, der bei der Benutzung unserer Gondeln Bedenken und Angst wegen einer Infektion hat bekommt eine eigene Gondel! Selbstverständlich werden alle Sicherheitsmaßnahmen und -vorgaben von uns umgesetzt. Die Gesundheit unserer Gäste hat oberste Priorität“, sagt Bodner.

Während man die Gondeln der Fleckalmbahn (max. zehn Personen) und Hahnenkammbahn (max. sechs Personen) mühelos mit weniger Fahrgästen befüllen kann, schaut es auf dem gegenüberliegenden Berg ganz anders aus. Die Pendelbahn zwischen der Mittelstation und dem Gipfel verfügt über zwei Großraumgondeln, die für jeweils 40 Personen Platz bieten. „Wir wissen hier noch nicht, wie wir diese Bahn betreiben können. Die Revisionen sind auf jeden Fall bis zum geplanten Betriebsstart am 11. Juni abgeschlossen. Bis dahin hoffen wir, dass wir die Vorschriften erhalten“, sagt Vorstandsvorsitzender Anton Bodner. Bei der Gipfelbahn geht es hauptsächlich darum, wie viele Menschen die Bahn zeitgleich nutzen dürfen und wie die Auflagen für die Desinfektion der Haltegriffe ist.
Die Sessellifte auf die Bichlalm (Start 11. Juni) und auf den Gaisberg (Start 20. Juni) können auf jeden Fall in Betrieb gehen. Elisabeth M. Pöll

Leere Sitze in der Gondel – damit müssen die Seilbahner im Sommer rechnen. Der Grund dafür wird aber die Abstandsregelung sein und nicht das fehlende Interesse. Foto: Pöll

Daten & Fakten - Bahnen gehen in Betrieb
Bezirk | Mit 29. Mai dürfen auch die Seilbahnen den Sommerbetrieb starten. Hier ein Überblick über alle geöffneten Anlagen im Bezirk Kitzbühel.
Genaue Informationen über die Betriebszeiten finden Sie auf der Homepage der jeweiligen Seilbahngesellschaft.

KitzSki
29. Mai: Hahnenkammbahn Kitzbühel; Fleckalmbahn Kirchberg; 11. Juni: Hornbahn Kitzbühel; Bichlalmlift Kitzbühel; 20. Juni: Gaisberglift Kirchberg; 4. Juli: Panoramabahn Mittersill.

SkiWelt
30. Mai: Gondelbahn Hochbrixen; Hartkaiserbahn Ellmau; Salvenbahn Hopfgarten I + II; Brandstadlbahn Scheffau I + II; Alpenrosenbahn Westendorf I + II; 6. Juni: Astberg­bahn Going.

Skistar St. Johann
29. Mai: Harschbichlbahn I + II (am 29. Mai gibt es 50 Prozent Ermäßigung auf die Berg- und Talfahrt).

Skizirkus Fieberbrunn
29. Mai: Streuböden (Sektion 1); Lärchfilzkogel (Sektion 2). Bei Regen ist nur Sektion 1 (Streuböden) - Streuböden in Betrieb. Timoks Alpine Coaster.

Steinplatte
Die Steinplatte in Waidring startet mit 11. Juni in den Sommerbetrieb.

Buchensteinwand
Saisonstart mit 29. Mai. Im Juni ist an den Wochenenden und Feiertagen geöffnet, ab Juli durchgehender Betrieb.

Hochkössen
Voraussichtlicher Betriebsstart laut Homepage am 29. Mai. Bis auf Widerruf nur Wochenendbetrieb.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen