07.05.2016
News  
 

„SkiStar“ hält jetzt 68 Prozent

Nach sechs Jahren Restrukturierung ist es gelungen, einen der erfolgreichsten Schiliftbetreiber Europas als Partner für die St. Johanner Bergbahnen zu gewinnen.  Mittels Kapitalerhöhung wird sich der schwedische Skiliftbetreiber „SkiStar“ mit 10 Millionen Euro an den Bergbahnen beteiligen.

St. Johann | Vergangenen Donnerstag wurde der Vertrag zur gemeinsamen Zusammenarbeit von SkiStar AB, Marktgemeinde St. Johann in Tirol, dem Tourismusverband der Region St. Johann in Tirol und der Marktgemeinde Oberndorf unterschrieben.

Durch die Übernahme der im Dezember beschlossenen Kapitalerhöhung von 10 Mio Euro wird SkiStar künftig 68 Prozent des Stammkapitals halten.

Mats Arjes, Vorstandsvorsitzender der SkiStar AB erläutert dazu: „Mit den St. Johanner Bergbahnen haben wir ein gutes Schigebiet gefunden, um SkiStar in den Alpen zu etablieren. Mit unserem Know-How und erfolgreichem Konzept einerseits und der hervorragenden Lage und der positiven touristischen Entwicklung in der Tourismusregion St. Johann in Tirol andererseites, sehen wir ein wirklich gutes Entwicklungspotential.“

„Große Chance für die Region“

Für uns bietet sich nun die Möglichkeit, unseren Gästen neben den skandinavischen Schigebieten auch ein Angebot in den Alpen anbieten zu können. St. Johann eignet sich hervorragend dazu, es als Familienschigebiet in den Alpen unter dem Konzept von Skistar dem Europäischen Publikum anzubieten. Für SkiStar ist das Engagement in den Alpen – und speziell in St. Johann in Tirol –  ein interessanter und erfolgversprechender Schritt.

Bgm. Stefan Seiwald, Aufsichtsratsvorsitzender der Bergbahnen St. Johann, ergänzt: „Dass wir mit SkiStar einen der größten Schiliftbetreiber gewinnen haben können, freut mich natürlich und ist eine große Chance für die gesamte Region. Ich bin davon überzeugt, dass dadurch die positive Entwicklung der letzten Jahre einen weiteren Anschub bekommt. Die eindeutige Spezialisierung von SkiStar als Familienschigebiet deckt sich zu hundert Prozent mit unserer Ausrichtung.“   

Josef Grander, Obmann der Tourismusregion St. Johann in Tirol, zeigt sich ebenfalls erfreut: „Ich bin davon überzeugt, dass mit dem Einstieg von SkiStar dem Tourismus in unserer Region Kitzbüheler Alpen - St.Johann in Tirol eine einmalige Chance zur Weiterentwicklung geboten wird. Diese Möglichkeit gilt es nun mit beiden Händen zu ergreifen, um die bereits sehr erfreuliche Entwicklung der letzten Jahre weiter voranzutreiben. “

Über SkiStar

SkiStar AB ist eine Aktiengesellschaft, die an der schwedischen Börse notiert ist und Schigebiete in Sälen, Äre und Vemdalen in Schweden, sowie Hemsedal und Trysil in Norwegen besitzt und betreibt. Mit mehr als 200 Millionen Euro Umsatz beträgt der Marktanteil von SkiStar 51 % in Schweden und 30 % in Norwegen. In Gesamtskandinavien 42 %.
Damit zählt SkiStar zu den größten Skigebietsbetreibern der Welt.

Bild: Stefan Seiwald, Mats Arjes (CEO Skistar), Josef Grander und Hans Schweigkofler schlossen den Vertrag ab. Foto: Bergbahn

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv