23.03.2018
News  
 

Sechs Neue, fünf Abgänge

Gerüstet für die elf verbleibenden Runden im Frühjahr sieht sich der FC Eurotours Kitzbühel. Mit einem vier-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge geht man in die restlichen Spiele. „Die Jungs haben gut gearbeitet in den letzten Wochen und sind bereit für den Auftakt“, sagt Trainer Markl.

Regionalliga | Am 8. Jänner ist der FC Eurotours Kitzbühel in die Vorbereitung auf die restlichen elf Runden der Regionalliga West gestartet. Für Trainer Alexander Markl gibt es eine erfreuliche und eine bittere Nachricht. Danijel Djuric konnte das Lauftraining nach seinem Kreuzbandriss, wesentlich früher starten als geplant Christian Pauli hat sich beim Skifahren erneut eine schwere Verletzung zugezogen.

Trainingsbedingungen nicht ganz optimal

Die Trainingsbedingungen im Tiroler Unterland sind nicht ganz einfach, aber trotzdem nahezu ideal für diese Jahreszeit. Im Aufbau wurde an zwei Stellschrauben gedreht und so wurde der Schwerpunkt auf die Abschlussschwäche und das Umschaltspiel gelegt. Ab Februar wurde dann auch einmal wöchentlich zu Hause getestet, wo der Großteil der Partien  auf eigenem Kunstrasen gespielt wurde. Getestet wurde unter anderem gegen TSU Bamberg (Salzburger Liga), Zell am See (Salzburger Liga), Kirchbichl (Tirol Liga), TSU St. Johann im Pongau (Regionalliga), Bramberg (Salzburger Liga) und Kundl (Tirol Liga).

Sechs Neuzugänge im Kitzbüheler Kader

Beim Kader gab es auch im Winter wieder viele Änderungen. Insgesamt gibt es sechs Neuzugänge bei fünf Abgängen. Neu beim FC Eurotours Kitzbühel sind: Görkan Yilmaz aus Berlin, Ebrima Ndure vom VfB Hohenems, Nebojsa Vukovic vom SV Wörgl, Matteo Kogler vom SK Fieberbrunn sowie die beiden Tormänner Nazar Pencovets aus Polen und Richard Helesfay aus Kirchberg. Nicht mehr in Kitzbühel sind: Nicolas Hinterseer (wechselt in die 1b), Nilas Tengg (zurück nach St. Ulrich), Johannes Sams (nach Kirchberg), Josh Bexon (zurück zu Southend United) und Daniel Walker (zurück zu Southend United).

Liga Reform kommt im Sommer

Die erste Runde im Frühjahr gegen USK Maximarkt Anif wurde auf 2. April verschoben. Im Sommer kommt die große Liga Reform. Wie die Auswirkungen auf die Regionalliga West genau ausschauen ist noch nicht absehbar. Zumindest gibt es in der Westliga mit Wacker Innsbruck II eine Mannschaft, die sich für die neue 2. Liga gemeldet hat. Fix ist, dass sich der FC Hard aus Vorarlberg nach dieser Saison aus der Westliga zurückzieht.
Stefan Adelsberger

Bild: Co. Trainer Sean Caldwell, Trainer Alexander Markl, Ebrima Ndure, Matteo Kogler, Nebojsa Vukovic, Görkem Yilmaz, Nazar Penkovets und Tormann Trainer Martin Hölzl (v.l.). Foto: Adelsberger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook