20.05.2017
News  
 

Scharnagl ist Ehrenobmann

Eine interessante Programmwahl sorgte beim Muttertagskonzert der Musikkapelle Kössen für einen schwungvollen Abend. Im Zuge der Ehrungen wurde Herbert Scharnagl mit der Ernennung zum Ehrenobmann überrascht.

Kössen | Kapellmeister und Komponist Martin Scharnagl ist es einmal mehr gelungen, beim musikalischen Jahreshöhepunkt die große Vielfalt der Blasmusik zu unterstreichen. So kamen die vielen Zuhörer im VZ Kaiserwinkl auch in den Genuss von nicht so oft intonierten Werken, wie beispielsweise die Polka „Gerlinger Zeiten“ von Guido Henn oder die Konzertpolka „Tenoristenflirt“ von Adam Hudec mit den Solisten Helmut Gründler sen. und Erwin Gründler sen.

Nachdem die Kössener Musikantinnen und Musikanten mit dem Konzertmarsch „Olympioniken“ von Sepp Tanzer eröffneten, konnte Moderator Helmut Opperer einen weiteren bekannten Komponisten ankündigen. „Mit Recht ist Martin Scharnagl auf dem besten Weg ein großer dieser Szene zu werden, freuen wir uns nun auf seine anspruchsvolle Ouvertüre „Alpine Inspirations“. Mit dem Walzer „Rosen aus dem Süden“ von Johann Strauss Sohn gratulierte man allen Müttern zu ihrem Ehrentag.

Ehrungen und Auszeichnungen   

Im festlichen Rahmen dankten Bezirksobmann Michael Werlberger und Bezirkskapellmeister Alois Brüggl langjährigen und verdienten Mitgliedern mit einer Ehrung. Eine Auszeichnung für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Helmut Bachmann und Helmut Gründler sen. Für 30 Jahre wurde Andreas Huber geehrt, ebenso Johanna Schweinester und Bianca Huber für 10 Jahre. Mit einer besonderen Auszeichnung, der Ernennung zum Ehrenobmann, bedankte sich die Musikkapelle Kössen bei ihrem ehemaligen Langzeitobmann Herbert Scharnagl sen. „Herbert ist seit 1974 aktiver Musikant, führte über 30 Jahre als Obmann die organisatorischen Geschicke des Vereins und gehört als fleißiger Hornist zu den musikalischen Stützen“, würdigte Obfrau Susanne Streif seine Verdienste.

Die Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze konnten an die Neuzugänge Laura Schwaiger, Sandra Loferer und Linda Leitner übergeben werden. Christoph Lehrberger absolvierte das Silberne Abzeichen mit sehr gutem Erfolg.  

Fulminanter Konzertausklang

Im zweiten Teil begeisterten nach dem „Arsenal“ Konzertmarsch die Flötistinnen Johanna Schweinester und Theresa Dagn mit dem Solostück „Twinkling Flutes“. Ebenso großen Applaus gab es für die bekanntesten Filmhits von Ennio Morricone. Rasant schwungvoll ging das Konzert mit Jazz-Musik „Golden Swing Time“ und Kurt Gäbles „Katharinen-Polka“ zu Ende. Auch für die beiden Zugaben hatte sich der Kössener Kapellmeister mit dem Marsch „Kaiserin Sissi“ und dem allseits bekannten Schlummerlied „Guten Abend, gute Nacht“ etwas Besonderes einfallen lassen. Ein rundum gelungener Konzertabend, der Publikum und Akteure gleichermaßen erfreute.  rw

Bild: Ehrungen der Musikkapelle Kössen (v.l.): Johanna Schweinester, Bianca Huber, Obfrau Susanne Straif, Kpm. Martin Scharnagl, Helmut Gründler mit Gattin, Helmut Bachmann, Andreas Gruber mit Gattin, Bezirks-Kpm. Alois Brüggl und Bezirksobmann Michael Werlberger. Foto: Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook