29.09.2022
News  
 

Reaktionen der Landtagsabgeordneten aus dem Bezirk

Freude bei ÖVP, SPÖ und FPÖ

Kitzbühel | Hinter den Spitzenkandidaten aus dem Bezirk liegt ein harter und intensiver Wahlkampf – zahlreiche Veranstaltungen wurden besucht, der Wahlkampftross zog teilweise von Haus zu Haus und war auf den Straßen aktiv. Jetzt ist die Wahl geschlagen und es gilt Bilanz zu ziehen.

VP-Spitzenkandidat Peter Seiwald hat allen Grund zur Freude. Er zieht erstmals in den Landtag ein: „Für mich sind besonders die mehr als  3.000 Vorzugsstimmen, mit denen wirklich keiner rechnen konnte, ein großer Grund zur Freude. Das ist schon beeindruckend. Im Bezirk sind wir mit einem blauen Auge davon gekommen und konnten respektable Ergebnisse, vor allem in den zwei großen Orten Kitzbühel und St. Johann, einfahren. Wir liegen im ganzen Bezirk mit unserem Ergebnis sogar über dem Landesschnitt“.  
◆ ◆ ◆
Positiv bilanziert auch SP-Spitzenkandidatin Claudia Hagsteiner, die bereits zum zweiten Mal in den Landtag einzieht: „Zunächst möchte ich mich bei all meinen Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Ich habe in den letzten Wochen quer durch den ganzen Bezirk von vielen Menschen sehr viel Zuspruch erhalten. Der Dank gilt auch meinem Team, das mir den Rücken gestärkt und Seite an Seite mit mir versucht hat, unsere Vorstellung für ein gemeinsames, moderneres und gerechteres Tirol unter die Menschen zu bringen. Wir haben im Bezirk ein leichtes Plus holen können, dafür bin ich sehr dankbar. Ich freue mich auch, dass ich mich mit meinem Mandat im Tiroler Landtag weiterhin für unseren Bezirk Kitzbühel einsetzen darf. Wie heißt es so schön: „Der stete Tropfen höhlt den Stein.“
◆ ◆ ◆
Im Landtag war auch der Freiheitliche Alexander Gamper in den vergangenen vier Jahren aktiv: Er sieht in dem neuerlichen Mandat eine Bestätigung für die geleistete Arbeit in der abgelaufenen Periode. „Ich habe mich auf die Bereiche Menschen mit Behinderung, Landwirtschaft sowie Umwelt- und Tierschutz konzentriert. Das waren Themen, die von der FPÖ früher vernachlässigt worden sind. Deshalb freut mich der Zuspruch der Wähler jetzt umso mehr.“ Seine Schwerpunkte will Gamper in den kommenden fünf Jahren im Landtag weiter vorantreiben. Als Politiker beschreibt er sich selbst als „konsensorientiert“: Er habe zu allen Parteien im Landtag gute Kontakte, „weil es mir um die Sache geht“. mak/ali

Bild: Vertreten den Bezirk in den nächsten fünf Jahren im Landtag: Peter Seiwald aus St. Johann (VP), Claudia Hagsteiner aus Kirchberg (SP) sowie Alexander Gamper aus Kitzbühel (FP), v.l. Fotos: Klausner,  Gamper

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen