Aktuelle Beiträge
17.03.2021
News  
 

Parker werden zur Kasse gebeten

Bitte ziehen Sie ein Parkticket: zwei Euro wird das Parken beim Badesee in Going zukünftig kosten.

Going | Bereits im letzten Jahr sprach sich der Goinger Gemeinderat dafür aus, zukünftig für das Parken beim Badesee etwas zu verrechnen. „Es geht hier nicht nur darum, Einnahmen zu generieren, sondern auch darum, einen Ansporn zu setzen, nicht mit dem Auto zu kommen und einem Parkchaos entgegen zu wirken“, erklärte Bürgermeister Alexander Hochfilzer (VP) im Mai letzten Jahres. Aufgrund der Corona-Pandemie entschied sich die Gemeindeführung dann aber doch dazu, den Corona-Sommer 2020 noch Parkgebühren-frei zu halten.

Von 8 bis 17 Uhr muss bezahlt werden
Ab diesem Sommer wird es aber ernst: Die Gemeinderäte einigten sich letzte Woche einstimmig auf eine Parkabgabenverordnung.
Badegäste werden künftig von 8 bis 17 Uhr mit zwei Euro für den Parkplatz zur Kasse gebeten. „Die Parkgebühr läuft bis 17 Uhr, weil wir gesagt haben, Feierabend-Schwimmer, die eine Nachmittagskarte kaufen, wollen wir nicht noch zusätzlich mit einer Parkgebühr belasten“, erklärt der Bürgermeister. Drei Parkautomaten werden installiert. Die Verordnungs-Zone für die Einhebung der Parkgebühr wurde großzügig gestaltet, damit man für eventuelle Vergrößerungen des Parkplatzes gerüstet ist.

Wer kontrolliert?
Für die Kontrollen der Parkgebühren gibt es bereits Gespräche mit Sicherheitsfirmen, welche auch in den Nachbargemeinden agieren, oder die Gemeinde wird ein eigenes Kontrollorgan stellen. jomo

Bild: Ab diesem Sommer ist der Parkplatz beim Badesee Going nicht mehr kostenlos. Foto: Daniel Reiter/Peter von Felbert

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen