14.02.2018
News  
 

Ochsen sorgten für Begeisterung

Zum ersten Mal organisierte der Trabrennverein Kössen ein „Brauchtumsrennen“. Höhepunkt war neben dem Ochsenrennen auch die Hengstparade.

Kössen | „Wir wollten einfach einmal ganz etwas anderes machen“ – der Präsident des Trabrennvereins Kössen, Adam Aigner, hat am vergangenen Sonntag eine ganz besondere Pferde-Veranstaltung auf die Beine gestellt und lockte damit hunderte von Zuschauen mit einem großen Programm rund um das Pferd in den Kaiserwinkl.

Fast 20 Noriker-Gespanne u.a. aus Tirol, Salzburg und Bayern präsentierten sich auf der Bahn. Die stolzen Besitzer zeigten vor allem bäuerliches Handwerk und führten vor, wie die Noriker in  früherer Zeit eingesetzt wurden. Adam Aigner präsentierte jedes einzelne Gespann, ehe Hans Hörfarter einige Noriker-Rennen startete.

Für Riesenbegeisterung unter den Zuschauern sorgte vor allem das Ochsenrennen, galt es doch für die tapferen Reiter auf ihren ganz besonderen Reittieren sitzen zu bleiben. Aber nicht  allen gelang dieses Kunststück und zum Gaudium der Zuschauer kugelte der eine oder andere Reiter in den Schnee.

Auf dem Programm standen aber auch Bewerbe wie ein Vergleichskampf Mensch gegen Pferd und ein Pony  sowie ein Galopprennen. Ein Höhepunkt des Nachmittags war aber vor allem auch die Noriker-Deckhengstparade, bei der die stolzen Besitzer ihre schönsten Tiere präsentierten. „Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung bei den Zuschauern so gut angekommen ist“, ist Adam Aigner vom Erfolg begeistert. Ob es eine Wiederholung der Veranstaltung gibt, ist aber noch nicht klar. Margret Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook