01.03.2018
News  
 

Neuauflage für „Kitz Motion Day“

Der „Kitz Motion Day“ geht in die nächste Runde: Auch heuer verwandelt sich im April die Kitzbüheler Innenstadt in einen Autosalon. Im Fokus steht dabei das Erlebnis für Familien, wie Initiator Klaus Kittinger und Organisator Walter Edinger betonen.

Kitzbühel  | Rund 4.000 Besucher konnten vergangenes Jahr zum Auftakt des Kitz Motion Days begrüßt werden. Ein starker Startwert, der natürlich auch heuer erhofft wird bzw. noch übertroffen werden soll. Vergangene Woche wurde die Neuauflage endgültig beschlossen: Alle Ausstellungspartner des Vorjahres sind wieder mit dabei.

Familien sollen angesprochen werden

Derzeit geht es an die Feinplanung, wie Walter Edinger ausführt, einige Details sind aber schon fixiert. Als Termin wurde der 21. April festgelegt. „Neu wird sein, dass es mehr Freiraum für die Fahrzeugpräsentation gibt, da dieses Jahr keine Baustelle die Flächen einschränkt. Auch die Ausstellungszone sollte nach dem Jochberger Tor erweitert werden“, ergänzt Edinger.

Der Kitz Motion Day versteht sich als Erlebnis für die ganze Familie. Neben den zahlreichen neuen Automodellen und der Markenvielfalt sorgt ein buntes Rahmenprogramm für Abwechslung. Gastronomie und Autobranchen von Kitzbühel und Umgebung arbeiten dabei Hand in Hand. „Alle Kitzbüheler Betriebe, die an diesem Tag mit einer besonderen Aktion auf sich aufmerksam machen möchten, sind herzlich willkommen“, sagt Edinger.

Der Erlebnistag setzt heuer einen Schwerpunkt zu „Mobilität und Lifestyle“. Am 21. April zeigen die Aussteller von 10.30 bis 17 Uhr die neuesten Modelle ihrer Autohäuser und bespielen großflächig die Kitzbüheler Innenstadt.

Erneute Terminkollision mit Autofrühling

Der 21. April ist auch das designierte Datum des 21. St. Johanner Autofrühlings. Somit kommt es erneut zur Terminkollision mit der Veranstaltung in Kitzbühel.

Kitz-Motion-Day-Initiator Klaus Kittinger ist darüber nicht erfreut: „Das ist wirklich schlimm. Wir wollen schließlich keine Konkurrenzveranstaltung machen. Unser Termin stand bereits im Dezember fest, wir sind davon ausgegangen, dass St. Johann am 28. April stattfindet.“ Auf einen Mai-Termin wollte man in Kitzbühel aus organisatorischen Gründen nicht gehen.

„Bereicherung für die Stadt“

Kitzbühels Bürgermeister Klaus Winkler ist jedenfalls voll des Lobes für die Initiative der heimischen Autohändler: „Ich sehe das absolut positiv. Der Kitz Motion Day ist letztes Jahr gut angelaufen und ist auf jeden Fall eine Bereicherung und Belebung im Frühjahr in der Stadt.“

Dass es wiederum zu einer Doppel-Conference mit St. Johann kommt, beurteilt Winkler so: „Auf den Termin haben wir als Stadtgemeinde keinen Einfluss. Er ist aber keinesfalls bewusst zeitgleich gewählt.“ Die doppelte Bespielung könne man „positiv wie negativ sehen. Schließlich können dadurch ja auch schöne Synergieeffekte entstehen“, ist der Bürgermeister überzeugt.  
Elisabeth Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook