Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
Muttertagskonzert-in-Kitzbuehel lnboauli_jpeg.jpg
11.05.2019
Event  
 

Muttertagskonzert in Kitzbühel

49. Muttertagskonzert „Alte Mundartausdrücke und deren Bedeutung“ am Samstag, 11. Mai 2019, 20.00 Uhr im K3 KitzKongress Kitzbühel.

Es singen und spielen:
Familienmusik Puchleitner
Starnberger Fischerbuam
Weinberg Zithermusi
Reither Soatnmusig
Gruber Zwoagsang
Mitterhögl-Hausmusik

Moderation: Andreas Feller

Seit fast 50 Jahren (1971 Stadterhebungsjubiläum) gibt es das Muttertagskonzert, bei der ausschließlich echte Volksmusik und echte Volkslieder dargeboten werden. In den vergangenen Jahren wurden die verschiedensten Themen für diese Veranstaltung gewählt. Die heurige Veranstaltung steht unter dem Motto „Alte Mundartausdrücke und deren Bedeutung“.

Im Frühjahr feierte Andre Feller seinen 81sten Geburtstag. Für den rüstigen Jubilar gibt´s nach wie vor kein RASTEN.  Neben seiner Familie sind musizieren, komponieren, dirigieren und sein Platzl zu Mitterhögl sein Lebenselixier.

Familienmusik Puchleitner

Nach zahlreichen erfolgreichen Auftritten bei verschiedenen weltlichen und kirchlichen Volksmusikveranstaltungen hat sich die Familie aus Wörgl in der Volksmusikszene Tirols mittlerweile einen Namen gemacht. Zu ihren bisher größten Erfolgen zählen die Mitwirkung beim 50. Tiroler Adventsingen im Congress Innsbruck im Dezember 2016 sowie die Produktion von zwei CDs beim Label „Zwoarahaus Records“, die den seither gegangenen musikalischen Weg dokumentieren.

Mit ihrer Ende November 2018 präsentierten neuen CD „Stilla wearn – Weihnachten mit der Familienmusik Puchleitner“ lädt die Familienmusik Puchleitner alle Zuhörer ein, beim bewussten Hören ihrer Jodler, Lieder, Polkas, Walzer, Boarischer und Landler zur Ruhe zu kommen, stiller zu werden und offen zu sein für Neues und Unerwartetes. Auf der neuen CD trifft nämlich Altes auf Neues: Alt bewährte Volksweisen und Volkslieder, wie zum Beispiel Stücke von Gregor Leutschacher und Lieder von Norbert Wallner, wechseln sich stimmig mit neu komponierten Werken von Annelies Oberschmied und von Johannes Puchleitner ab.

Mit ihrer natürlichen Musizier- und Singfreude, musikantisch gespielt und frisch gesungen, berührt die Familienmusik Puchleitner die Zuhörer. Authentische Volksmusik, die ansteckt!

Starnberger Fischerbuam

Der Name Starnberger Fischerbuam leitet sich von der Starnberger Fischertracht ab, die wir im Starnberger Trachtenverein tragen.

Über die Jahre durften wir bei vielen volksmusikalischen Veranstaltungen im ganzen Alpenraum, sowie bei Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mitwirken.

Zu den Höhepunkten zählen die Teilnahme am Alpenländischen Volksmusikwettbewerb 2010 in Innsbruck, bei dem wir das Prädikat „ausgezeichnet“ erhielten, das Mitwirken beim Hoagart des Volksmusikpreises „Volksmusik lebt“ 2012, sowie die Auszeichnung mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Starnberg 2012.

Unsere Lieder stammen aus dem traditionellen Liedgut des Alpenraums, wichtig ist uns aber auch das Singen von Liedern aus unserer Gegend. Gerne singen wir auch bei Messen und kirchlichen Anlässen rund um den Jahreskreis.

Der besondere Reiz am Singen und Musizieren liegt für uns am „umananda kommen“ und dem Kennenlernen von gleichgesinnten Sängern und Musikanten. So sind schon viele schöne Freundschaften entstanden – oft über viele Kilometer hinweg.

Weinberg Zithermusi

Die Weinberg Zithermusi ist beheimatet in den Landkreisen Ebersberg und Rosenheim im bayerischen Voralpenland (Geographisch im Mangfalltalgebiet, welches sich vom Tegernsee bis zur Mündung in denInn in Rosenheim erstreckt)

Die Weinberg Zithermusi spielt seit über 40 Jahren zusammen und versteht sich als Bewahrer und Pfleger bairisch-alpenländischer Art des "Zitherschlagens". Im Laufe der Jahre wurden Archivaufnahmen im BR, zahlreiche Auftritte in Funk und Fernsehen (BR und ORF),

CD-Aufnahmen mit befreundeten Volksmusikgruppen aber vor allem viele Teilnahmen an Sänger-und Musikantentreffen, Passionssingen, Adventsingen, Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen getätigt.

Besonderheit: Wir spielen ausschließlich auf Instrumenten der Regensburger Zitherbauer Franz Xaver Kerschensteiner (1839 -1915) und dessen Sohn Franz Seraph Kerschensteiner (1869 - 1935) mit Klavierboden und Arionform.

Reither Soatnmusig

Seit dem Frühjahr 2018 spielen Leonie Freysinger aus Going und die beiden Geschwister Johanna und Maria Hetzenauer aus Reith gemeinsam als Reither Soatnmusig zusammen. Als mehrfache Preisträgerinnen sowohl auf Landes-und Bundesebene bei Prima la musica, ist vor allem die Volksmusik eine Leidenschaft der jungen Musikerinnen. So erspielten sie sich beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb 2018 in Innsbruck  in der Besetzung Hackbrett, Zither und Gitarre einen ausgezeichneten Erfolg. Die drei Musikantinnen werden an der Landesmusikschule Kitzbühel bzw. an der Landesmusikschule Söllandl von Barbara Nöckler und Daniela Schablitzky ausgebildet. Die Freude am gemeinsamen Musizieren steht bei Leonie, Johanna und Maria an erster Stelle.

Gruber Zwoagsang

das ist das Ehepaar Lisi und Ferdl Wahrstätter aus Brixen imThale. Sie sind die Bauersleute beim Gruberbauer, daher auch der Name „Gruber Zwoagsang“. Die Beiden sind seit 25 Jahren verheiratet und haben vier Töchter, die auch alle sehr musikalisch sind. Mitte der 80er-Jahre haben sie mit dem Singen begonnen. Besonders am Herzen liegt ihnen jenes Liedgut, das sie von ihren Eltern gelernt haben. Der Gruber Zwoagsang pflegt den zweistimmigen Gesang, Ferdl begleitet auf der Gitarre. Vorwiegend sind es bäuerliche und „jagerische“ Lieder, aber auch viele lustige – und mit Vorliebe solche „vo da Liab …“

Die Mitterhögl-Hausmusik

spielte ursprünglich in historischer Besetzung mit Geige, Drehleier, diat. Hackbrett, Harfe und dreisaitigem Kontrabass. Dieses Ensemble wurde von Josef Feller sen. (1894-1972) Anfang der 30er Jahre gegründet und nach dem 2. Weltkrieg von den Söhnen Jos und Andre mit Freunden übernommen.

Zu Beginn der 70er Jahre wurde aus den Mitterhöglern eine Tanzlmusig mit Trompete, Klarinette, Tuba, Hackbrett und Harfe. In dieser Besetzung und mit den ausschließlich von Andreas Feller komponierten Stücken entwickelte die Gruppe ihren unverkennbaren Klang. In den knapp 45 Jahren ihres Bestehens leisteten die Mitterhögler einen wesentlichen Beitrag zur Verbreitung der Tiroler Volksmusik im In- und Ausland.

Unser langjähriger Klarinettist Sepp Mitterer hat sich von seiner Operation erholt und so spielt die Gruppe wieder in der alten Besetzung.

Kartenvorverkauf: Kitzbühel Tourismus, Tel. 05356/66660, Erwachsene € 12,00, Jugendliche € 7,00

Foto: Wolfgang Alberty

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen