Musikgenuss-vom-Feinsten knappen2spkul.jpg
10.04.2022
News  
 

Musikgenuss vom Feinsten

Michael Roner präsentierte sich erstmals als Kapellmeister der Knappenmusikkapelle Fieberbrunn. Der St. Johanner dirigierte im Festsaal ein anspruchsvolles Programm und feierte ein großartiges Konzertdebüt.

Fieberbrunn | Im vergangenen Herbst war mit dem Rückzug von Langzeitkapellmeister Georg Foidl nach 26 Jahren eine erfolgreiche Ära zu Ende gegangen. Damals übernahm mit Michael Roner ein absoluter Meister seines Faches die Probenarbeiten als neuer musikalischer Leiter der Musikkapelle Fieberbrunn. Im kurzen Interview mit Moderatorin Diana Foidl sprach Roner von einer neuen Herausforderung.

Vielfalt der Blasmusik aufzeigen
„Es hat sich die Gelegenheit ergeben und ich bin froh, mit den einsatzfreudigen Musikern arbeiten zu können. Die vorbildliche Einstellung für das gemeinsame Musizieren gefällt mir. Bei der Musikauswahl war mir die Abwechslung sehr wichtig, dass die Musiker solistisch etwas zeigen können. Damit man  musikalisch ins Detail gehen und die enorme Vielfalt der Blasmusik aufzeigen kann“, erklärte der Kapellmeister. Neben der Musikkapelle Fieberbrunn leitet Michael Roner auch den St. Johanner Kirchenchor. An der Musikschule St. Johann unterrichtet er Klavier, Dirigieren, Stimmbildung und ist als Korrepetitor tätig.

Für sein Antrittskonzert unter dem Motto „Sound of Legends“ hat der Dirigent einen bunten Reigen aus der Film- und Musikgeschichte ausgewählt, darunter außergewöhnliche Kompositionen. Zur Eröffnung der beiden sehr gut besuchten Konzertabende erklang der Huldigungsmarsch, das heute bekannteste Werk von Edvard Grieg. „The Light Stone“ erzählte die Historie der Burg Lichtenstein, mit dem „Frühlingsstimmenwalzer“ von Johann Strauß folgte der Partyhit des 19. Jahrhunderts, internationale Hits vereinte das Medley „Toto in Concert“ und mit dem Konzertmarsch „Pozdrav Vysociny“ ging es in die Pause.

Ein Reigen der Film- und Musikgeschichte
Der Titelsong aus der Krimireihe „Derrick“ eröffnete den schwungvollen zweiten Konzertteil. Mitreißend und berührend folgte die „Concert Suite“ aus dem gleichnamigen Filmhit „Der mit dem Wolf tanzt“. „Under the Sea“ spiegelte die Welt der kleinen Meerjungfrau wider und in der weltbekannten „Forrest Gump Suite“ brillierte Solistin Andrea Wieser am Klavier. Den frenetischen Applaus des begeisterten Publikums belohnten die Musikanten gerne mit drei stimmungsvollen Zugaben. Fazit des Abends: zwei wunderbare Konzerte, ein dankbares und überzeugtes Publikum voller Vorfreude auf den bevorstehenden Blasmusik-Sommer 2022.  

Sieben Neuzugänge in der Kapelle
Erstmals in den Reihen der Kapelle konzertierten die Neuzugänge Selina Rojacher (Klarinette), Theresa Bartl (Flöte), Lena Moser (Saxophon), Anna Moser (Trompete) sowie die Schlagzeuger Christopher Foidl, Philip Pichler und Paul Wieser. Roswitha Wörgötter

Bilder: 1) Frenetischen Applaus gab es für die beiden Frühjahrskonzerte unter der neuen musikalischen Leitung von Kapellmeister Michael Roner. 
2) Georg Foidl (Mitte) wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft beim Tiroler Blasmusikverband geehrt. Er leitete von 1995 bis 2021die  Knappenmusik Fieberbrunn. Im Bild mit Bürgermeister Walter Astner (l.) und Obmann Martin Waltl. Fotos: Wörgötter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen