01.09.2018
News  
 

Mitgliederschwund bei der FPÖ

In einem Schreiben teilen insgesamt 16 Mitglieder ihren Austritt aus der St. Johanner FPÖ mit. Darunter auch Seniorenring Obfrau Hilde Gschnaller. Doch gibt es den St. Johanner Seniorenring überhaupt?

St. Johann | Vor wenigen Wochen sorgte der ehemaligen Landtagsabgeordnete und Tiroler Obmann sowie stellvertretende Bundesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer, GV Heribert Mariacher, mit seinem Parteiaustritt nach 28 Jahren für Schlagzeilen. Nun rumort es weiter in der St. Johanner FPÖ. Seniorenring Obfrau Hilde Gschnaller sowie 15 weitere Mitglieder verlassen die FPÖ. Gschnaller gehörte 30 Jahre lang der Partei an.

In ihren großteils einheitlich formulierten Parteiaustrittserklärungen, welche am Montag per Einschreiben an die Parteizentrale geschickt wurden, wird die Wiederwahl von Robert Wurzenrainer als Ortsparteiobmann sowie der unmögliche Umgang mit im Amt befindlichen FPÖ-Politikern und Langzeitfunktionären als Austrittsgrund von Mitgliedern angeführt. „Wir haben die Machenschaften von unserem alten und neugewählten Obmann satt“, teilen sie in einem Schreiben mit.

Dubios: St. Johanner Seniorenring

Seniorenring Obfrau Hilde Gschnaller schreibt: ,,Ich wurde erst vor knapp einem Jahr zur Obfrau ernannt und habe mich mit vollem Einsatz engagiert. Jetzt wurden mir immer mehr die Augen geöffnet, weshalb ich mir eine weitere Zusammenarbeit mit Robert Wurzenrainer und seiner Frau Claudia als meine Stellvertreterin nicht mehr vorstellen kann. Im Nachhinein stelle ich mir sogar die Frage, ob ich überhaupt Obfrau war und es den FPÖ Seniorenring St. Johann überhaupt gibt. Robert hat mich damals lediglich gefragt, ob ich mich als Obfrau zur Verfügung stellen würde, Wahl gab es allerdings keine.“

„Uns ist kein Seniorenring bekannt“

Der Seniorenring ist eine Vorfeld Organisation der FPÖ. Ob es eine solche Vereinigung in St. Johann gibt, kann man bei der FPÖ Landespartei nicht beantworten. „Der Tiroler Seniorenring ist ein eigenständiger Verein. Uns ist nicht bekannt, dass es in St. Johann eine Vereinigung gibt oder gab“, teilt dazu Pressesprecher Fabian Walch mit.

Kurioserweise findet man aber auf der Homepage der FPÖ Landespartei einen Bericht über einen Ausflug des St. Johanner Seniorenrings im Herbst letzten Jahres. Googelt man den Tiroler Seniorenring, so scheint die Adresse und die Telefonnummer der FPÖ Landesparteizentrale auf. Kontaktdaten von einem Ansprechpartner im Tiroler Seniorenring, der Licht ins Dunkel um den St. Johanner Seniorenring bringen könnte, kann man dem Kitzbüheler Anzeiger aus „Datenschutz-Gründen“ in der FPÖ Parteizentrale nicht geben.

FPÖ nimmt die 16 Austritte gelassen

Die Parteiaustritte in St. Johann nimmt man gelassen: „Die FPÖ Ortsgruppe St. Johann arbeitet wie gewohnt vorbildlich weiter. Der Ortsparteitag selbst war mit 46 Delegierten ausgezeichnet besucht. Darüber hinaus wurde mit dem überragenden Ergebnis von 98 Prozent für Herrn Wurzenrainer auch Einigkeit demonstriert. Keiner der Funktionäre ist an uns herangetreten und hätte von irgendwelchen Turbulenzen berichtet. Vermutlich ist die Gruppe um Claudia Pali und den mittlerweile ausgetretenen Heribert Mariacher enttäuscht. Auf die Arbeit in der Ortsgruppe jedenfalls hat sich dies nicht ausgewirkt. Von ‚Gräben‘ innerhalb der Partei zu sprechen, scheint mir deshalb unangebracht“, betont Walch.

Wie berichtet, engagiert sich die St. Johanner GRin Claudia Pali aufgrund von Differenzen mit Wurzenrainer nicht mehr für die Orts- oder Bezirkspartei, sondern ist ausschließlich im Gemeinderat tätig. „Ich finde es schade, aber es wundert mich nicht“, kommentiert sie die Parteiaustritte.

Seniorenring bekam Förderungen

Das weitaus heiklere Thema ist jedoch, ob es den St. Johanner Seniorenring offiziell gibt, denn die Vereinigung hat immerhin auch Fördergeld seitens der Marktgemeinde St. Johann erhalten – wie dem Kitzbüheler Anzeiger bestätigt wurde. Fortsetzung folgt.
Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv