22.06.2017
News  
 

Meistertitel für Kitzbühel

Als Top-Favorit ging der FC Kitzbühel in die abgelaufene Saison der Tirol Liga. Am Ende wurde die Mannschaft dieser Rolle gerecht, wenn es auch zum Schluss hin noch spannend wurde.

Tirol Liga |  Der erste Anwärter auf den Tiroler Meistertitel 2016/17 war der FC Kitzbühel, darüber waren sich die Trainer der UPC Tirol Liga schon vor dem Start in die abgelaufene Saison einig. Die Gamsstädter wurden ihrer Favoritenrolle am Ende auch gerecht. Einfach war die Mission Wiederaufstieg aber auf keinen Fall, denn mit Telfs und der Reichenau blieben zwei starke Mannschaften bis zum Schluss hartnäckig an den Kitzbühelern dran.

Am Ende führte die Elf von Trainer Alexander Markl seit dem zweiten Spieltag die Tabelle an und krallte sich verdient den Meistertitel. „Die Herbstsaison war top, das Frühjahr dafür extrem schwierig“, resümiert Markl, der das Schicksal von Fügen und Kirchbichl stets im Hinterkopf behielt. „Die Beiden haben in den Vorjahren schon größere Vorsprünge verspielt.“ Die verletzungsbedingten Ausfälle fing die Mannschaft auf und brachte den Vorsprung über die Ziellinie. Als besonderen Höhepunkt der Spielzeit sah Markl die 1:2-Niederlage im ÖFB-Cup gegen Erste-Liga-Verein BW Linz: „Die haben wir eine Halbzeit lang an die Wand gespielt.“


 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook