Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
18.04.2019
News  
 

Lustiger Ausflug ins Rotlichtmilieu

Unter dem Motto „Wer zuletzt lacht, erbt“ steht das heurige Stück der Volksbühne Oberndorf. Unter der Regie von Rosi Bombek zeigen sich die Schauspieler eher schlüpfrig.  

Oberndorf |  Volles Haus bei der Premiere des neuen Stückes der Oberndorfer Volksbühne vergangenen Freitag im Neuwirt – und diesmal zeigte sich das Ensemble in einer ganz neuen Umgebung.

„Wer zuletzt lacht, erbt“ lautet der Titel des Stücks, das in einem sogenannten Laufhaus, also einer Art Bordell, spielt. Für das Ensemble eine besondere Herausforderung, galt es doch nicht ins Ordinäre abzurutschen. Und das gelang, wenn es sich auch in den letzten Szenen doch ein wenig zog, bis es zu einem überraschenden Finale kam.

Dass sich Regisseurin Rosi Bombek und ihr Ensemble die Mühe gemacht haben, das Stück in Kitzbühel spielen zu lassen, brachte dann auch den richtigen Lokalkolorit in die Aufführung. Nach dem die Rotlichtgröße „Nachtklubheinzi“ mit immerhin 107 Jahren gestorben ist, wähnt sich sein Sohn „Joe Spider“ schon als Alleinerbe des beträchtlichen Vermögens. Und irrt, muss er dieses doch mit seinen noch unbekannten Halbschwestern teilen.

Doch nur dann, wenn sie miteinander eine Woche gemeinsam im Laufhaus „Paradies“ verbringen. Und hier tritt die Besitzerin des Laufhauses, „Madame Coco“, mit viel Schmiss von Christine Höck gespielt, auf den Plan und feilt mit ihrem Freund Joe, hier überzeugte als Strizzi Pit Leiter, an Ideen, wie sie die beiden Schwestern wieder los werden. Irrungen und Wirrungen sind da vorprogrammiert.

Vor allem der gute Geist des Paradieses, Sascha, dem Christoph Alfreider mit viel Temperament Leben einhaucht, überzeugt gemeinsam mit „Liz Loren“ alias Sandra Bierent sowie „Rosa“ alias Kerstin Fischer als kongeniales Paradies-Trio – Lachstürme inklusive. Doch das gesamte Ensemble überzeugt und sorgt für einen kurzweiligen Abend.

Weitere Spieltermine bis 25. Mai
Weitere Aufführungen finden am 26. April, 27. April, 17. Mai, 18. Mai, 24. Mai jeweils um 20 Uhr sowie am 25. Mai um 15 Uhr und um 20 Uhr beim Neuwirt statt. Margret Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen