07.12.2021
News  
 

Leons Motto - Gas geben!

Seit sieben Sommern tourt Leon Baumann im Supermoto-Zirkus von Rennen zu Rennen, heuer wurde sein Einsatz mit einem 3. Platz in der Staatsmeisterschaft belohnt.

Fieberbrunn | Mit zarten fünf Jahren schnupperte der quirrlige Fieberbrunner beim Grenzlandcup in Kössen das erste Mal Motorrad-Rennluft - und heuer erreichte er den 3. Platz bei der Staatsmeisterschaft der Supermoto-Klasse S Jugend, 85 ccm! Dazwischen liegen nicht nur sieben Jahre, sondern viel Fleiß, Mühen und es kostete den Eltern auch Zeit und Geld. „Aber, wenn der Bua dabei Spaß hat und auch noch Talent mitbringt, investiert man gerne. Die Supermotofahrer sind eine große Familie, da hilft man sich gegenseitig und es wird zusammengehalten“, erklärt Papa Günter seine Motivation zur Unterstützung seines Sohnes.

Was ist Supermoto?
In dieser Rennserie fahren die Rennfahrer mit Slic zum Großteil auf Asphalt, es ist aber auch immer ein Offroad-Teil dabei. Man muss also beides beherrschen, um vorne mitfahren zu können. Die Rennen im Nachwuchsbereich finden in Deutschland, Tschechien und Österreich statt. Beim ersten Supermoto-Rennen im bayerischen Fridolfing kam er als kleiner Knirps  so richtig auf den Geschmack, wenngleich ihn die größeren und älteren Fahrer, manchmal unsanft vom „Sattel“ hievten.

Mit seiner Husqvarna 50 cc konnte er in den folgenden Jahren viel Erfahrung sammeln und sogar den einen oder anderen Sieg einfahren. In der Jahres-Gesamtwertung reichte es meistens für den dritten Platz, so wie auch heuer, obwohl die Luft nach oben immer dünner wird.

Kein Training in der Nähe möglich
Gerne würde Leon auch sein Trainingspensum steigern, aber die nächste Trainingsmöglichkeit ist in Bozen und kann eben auch nur hin und wieder genützt werden. Trotzdem feilt er weiterhin an seiner Technik und am Speed und hat klare Ziele vor Augen, ein Klassensieg und noch weiter vorwärts in der Staatsmeisterschaft. al

Bild: Benzin im Blut, der Fieberbrunner Leon Baumann. Foto: Günter Baumann

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen