13.04.2019
News  
 

Konzertgenuss auf hohem Niveau

Das Frühjahrskonzert der Musikkapelle St. Ulrich stand am Samstag ganz im Zeichen von legendären Menschheitsgeschichten und einzigartigen Musikern, die mit ihren Werken zu Legenden wurden.

St. Ulrich | Auf die Eröffnung mit dem Stück „When Thunder Calls“ wählte Kapellmeister Andreas Wörter mit „The seventh Night of July“ eine Komposition der Höchststufe. Nicht minder anspruchsvoll „Virtuosity“ von Kenny Baker, ein Stück für Solotrompete, ausgezeichnet intoniert von Raphael Schierl, derzeit Mitglied der Militärmusik Salzburg. Mit dem „Graf Zeppelin Marsch“ folgte ein zündender Teike-Konzertmarsch.

Ein besonderer Genuss waren die beiden Stücke, mit der die Musikkapelle St. Ulrich beim Wertungsspiel am 10. Mai in St. Ulrich erstmals in der Stufe D antritt. Mit dem Pflichtstück „CMYK“ von Thomas Asanger und dem Wahlstück „Fields of Honour“ von Thierry Deleruyelle hofft man auf eine gute Jurybewertung.

Alle Register gefordert

Der zweite Teil startete mit afrikanischen Rhythmen der Percussion-Truppe und Filmausschnitten aus „Tarzan“ und Phil Collins Klassiker „Two Worlds“ und „You´ll be in my ­Heart“. Als große swingende Big Band entpuppte sich dann die Musikkapelle St. Ulrich angesichts von Frank Sinatras Classics, arrangiert von Stefan Schwalgin. Mit „That´s all“, arrangiert von Andreas Wörter, begeisterte das junge Gesangstalent Florian Pirnbacher ebenso wie als Entertainer mit „Sway“, einem der größten Hits von Michael Buble.       

Die anfänglichen Bedenken von Obmann Christoph Würtl, angesichts der schwierigen Musikauswahl, haben sich dank intensiver Proben und großem Einsatz von allen Mitgliedern, am Konzertabend als unbegründet erwiesen. Es war einmal mehr ein grandioses Frühjahrskonzert, das die Musikkapelle St. Ulrich am Pillersee ihrem treuen Publikum und den vielen Blasmusikfreuden aus nah und fern im vollbesetzten Kultur- und Sportzentrum bieten konnte. „Ein hartes Stück Arbeit und eine Herausforderung, die wir „mit vereinten Kräften“ nach dem Motto unseres Zugaben-Marsches „Viribus Unitis“ gemeistert haben. Ich bedanke mich bei meinen Musikantinnen und Musikanten“, betonte der Nuaracher Kapellmeister abschließend. rw

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv