09.10.2021
News  
 

Kleine Skigebiete mit einer Karte

Die kleinen Skigebiete der Region Kaiserwinkl bis Erpfendorf geben eine gemeinsame Saisonkarte heraus.

Bezirk | Nachdem es einen Eigentümerwechsel im Skigebiet Zahmer Kaiser gegeben hat, konnte der gemeinsame Skipass „Skicard Kaiserwinkl“ realisiert werden. Mit im Boot sind neben dem Skigebiet Zahmer Kaiser,  der Amberglift, HochKössen und der Lärchenhof in Erpfendorf.

Mehrwert für Gäste und Einheimische
Die Betreiber erhoffen sich dadurch eine längere Verweildauer der Gäste in der Region, wenn sie mehr Abwechslung bieten können – und auch mehr Einheimische. „Nicht nur die Familien im Kaiserwinkl profitieren davon, sondern weit mehr. Wir wissen, dass der Amberglift auch von den Skifahrern der umliegenden Gemeinden genützt wird“, sagt der Walchseer Bürgermeister Dieter Wittlinger.
Sonja Spiel von den Bergbahnen Kössen ist froh darüber, dass es nach vielen Versuchen nun zur Zusammenarbeit gekommen ist.

Weitere Kooperationen in Zukunft?
Bürgermeister Dieter Wittlinger sieht in diesem Verbund ein Potential, woraus sich mehr entwickeln könnte. Etwa eine gemeinsame Golfkarte oder die Zusammenarbeit in anderen Freizeiteinrichtungen. Brigitte Eberharter

Bild: Neue Kooperation (v.li.) : Martin Unterrainer (Erpfendorf), Bgm. Dieter Wittlinger (Amberglift), Sonja Spiel (Bergbahnen Kössen) und Josef Kurz (Skigebiet Zahmer Kaiser). Foto: Eberharter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen