Kitzbüheler Anzeiger

St. Johann in Tirol

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
2 ST. JOHANNER GEMEINDENACHRICHTEN Editorial Der Bürgermeister informiert Liebe St. Johannerinnen und St. Johanner, Corona-Informationen Die kontinuierlich eingeführten M aßnahmen der letzten Wochen bis hin zum zweiten Lock Down haben das öffentliche L eben in unserer Gemeinde vorübergehend auf Eis gelegt, und ich hoffe, dass die derzeit geschlossenen Ein- richtungen und Betriebe so bald wie möglich wieder aufsperren können. Dass dies wirklich wieder möglich wird, hängt nach wie vor von uns allen ab, und so rufe ich einmal mehr dazu auf, die geltenden Vorschriften weiterhin sehr ernst zu nehmen. Die Gemeinde ist zwar nicht für die T estungen von möglichen I nfizierten zuständig, aber da sich bei den Zufahrten zur Screening-Station beim Bezirkskrankenhaus Anfang November tagtäglich ein V erkehrschaos entwickelt hat, das stellenweise den Verkehr im Ortskern und auf der Bundesstraße lahm legte, habe ich mich gemeinsam mit dem Bezirkshauptmann und den Vertretern der Polizeiinspektion be- müht, eine L ösung für dieses Verkehrspro- blem zu finden. Wir konnten den Verkehrs- strom über den B ergbahn-Parkplatz umleiten, sodass die Straßen im Ort wieder ungehindert befahrbar wurden. Inzwischen ist die Scree- ning-Station nach Kitzbühel v erlegt worden. Parkplatz Wieshoferstraße Vor kurzem haben wir den Parkplatz bei der Wieshofermühle in B etrieb genommen. Ich möchte allen beteiligten F irmen für ihren Ein- satz danken, vor allem aber allen Anrainern für ihr Verständnis w ährend der Bauarbeiten. Der neue Parkplatz soll vorrangig von Tages- parkern genutzt werden, wodurch wir uns eine Entlastung der Parkplätze im Ortszent- rum erwarten. Natürlich können ihn auch Kurzparker verwenden, die in der Wieshofer- straße einkaufen oder andere Erledigungen machen. Somit wird dieser Parkplatz also si- cher auch zur Belebung der in der Wieshofer- straße ansässigen Betriebe beitragen. Weitere Informationen zum neuen Parkplatz finden Sie übrigens auf der S eite rechts. Umbau Panorama-Restaurant Vor wenigen Tagen wurde der Umbau des Re- staurants in der Panorama-Badewelt fertig gestellt. Bereits Anfang September begannen die Bau- arbeiten, wobei zunächst das R estaurant in- klusive der Sanitärräume komplett ausge- höhlt w erden musste. Inzwischen ist das Res- taurant wieder neu ausgestattet und einge- richtet. Ebenso musste auch die bestehende Terrasse abgebrochen und erneuert werden. Außerdem entstand auf der anderen S eite des Restaurants eine weitere Terrasse mit Blick zum Kaisergebirge. Diese ist über eine T reppe an den Eislaufplatz bzw. Tennisplatz angebun- den. Auch bei diesem Bauprojekt möchte ich allen beteiligten Firmen danken, ebenso allen An- rainern für i hr Verständnis. Es freut mich, dass es in der Panorama Badewelt nun wieder ein modern ausgestattetes Restaurant gibt und bedaure, dass auf Grund der aktuellen Coro- na-Vorschriften derzeit noch keine Eröffnung möglich ist. Namenswettbewerb Kinderbetreuungszentrum Der in der letzten Zeitungsausgabe angekün- digte Namenswettbewerb für das K inderbe- treuungszentrum ist abgeschlossen. Ich möchte allen Einsenderinnen und Einsendern für die zahlreichen k reativen Namensvor- schläge danken. Nun hat die Jury die schwere Aufgabe, aus allen Einsendungen den besten Namensvorschlag zu küren. Die P reisträger werden dann Anfang Dezember verständigt. Schneeräumung Der Winter steht vor der Tür und damit auch die Zeit der Schneeräumung. A lle Winter- dienste sind bestens für die bevorstehenden Herausforderungen gerüstet, und so w erden sie in manchen Wochen wieder Tag und Nacht im Einsatz zu sein, um Straßen und G ehsteige von der weißen P racht zu befreien. Ich möch- te mich bei allen, die an der Schneeräumung mitwirken, schon jetzt für ihren Einsatz bedan- ken und die Bevölkerung wieder dazu aufru- fen, in gewohnter Nachbarschaftlichkeit beim Schneeräumen zusammen zu helfen. Ich wünsche allen S t. Johannerinnen und St. Johannern einen besinnlichen Advent. Vor allem aber viel Gesundheit, auf dass wir so schnell wie möglich wieder in unser gewohn- tes Leben zurück kehren können. Euer Bürgermeister Hubert Almberger
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen