St. Johann in Tirol

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
2 ST. JOHANNER GEMEINDENACHRICHTEN Editorial Vorwort übernommen, und er hat auch bekannt gege- ben, dass er als Kandidat der St. Johanner Volkspartei bei der Wahl zum Bürgermeister antreten wird. Genauere Informationen zur bevorstehenden Bürgermeisterwahl erfahren Sie in den nächs- ten Ausgaben. Erfolgreicher Rechnungsabschluss Der Gemeinderat hat den Rechnungsab- schluss für 2018 einstimmig v erabschiedet. Das vergangene Jahr konnte mit einem Ge- samt-Überschuss v on 1.777.723,31 Euro abge- schlossen werden. In diesen Überschuss nicht mit eingerechnet sind 400.000 Euro, die in die Rücklagen geflossen sind. Diese betragen nun insgesamt 2,871 Millionen Euro und werden für den Bau des neuen K inderbetreuungszen- trums verwendet. Erfreulich ist auch, dass der Schuldenstand der Marktgemeinde St. Johann in Tirol von 7,613 Millionen auf 6,309 Millionen Euro wei- ter gesenkt werden konnte und somit nur noch 26,45 Prozent beträgt. Neugestaltung Speckbacherstraße und Bahnhofweg Im Rahmen des Masterplan Ortskern wird der- zeit ein Teil der Speckbacherstraße und des Bahnhofweges neugestaltet. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende Juni 2019 abgeschlossen sein. Bei der Neugestaltung wird der bestehende Straßenbelag mit g roßformatigen Granitplat- ten in der Mittelzone und so genannten Wie- ner Würfeln an den Seiten ersetzt. In Passagen die oft überquert w erden, wird der Mittelstrei- fen unterbrochen. Außerdem erfolgt die Um- stellung auf ein Mittelentwässerungssystem, ansonsten ist die Ausführung niveaugleich. Die Pflasterarbeiten beginnen im Bahnhof- weg und im Kreuzungsbereich und ziehen sich dann in Richtung Speckbacherstraße, damit der Verkehr schnellstmöglich wieder über den Bahnhofweg fließen kann. Der Bahnhofweg ist im Baustellenbereich für den Verkehr gesperrt. Der Parkplatz Gurschler und der Posthof sind über den Brauweg er- reichbar. Die Speckbacherstraße z wischen Kreuzung Poststraße und Brauweg ist eben- falls gesperrt. Es besteht eine Umleitung über den Schmiedweg. Die Einbahnregelung in der Poststraße ist während der Bauphase aufgehoben. Häuser in der Poststraße sind somit über die Kaiser- straße für den Ziel- und Lieferverkehr erreich- bar. Die Geschäfte, W ohnungen und Büros im Baustellenbereich sind fußläufig erreichbar. Kundinnen und Kunden wird geraten, auf den angrenzenden, öffentlichen P arkplätzen (Fi- scherparkplatz, Parkplatz Brauweg oder Klaus- nerpark) zu parken. Um Verkehrsbehinderun- gen im Umfahrungsbereich zu vermeiden, wird dem Durchzugsverkehr Richtung Fieber- brunn sowie dem Zielverkehr zu Bahnhof und Krankenhaus empfohlen, über den K noten Nord (B178) und die B164 auszuweichen. Wir danken allen Anrainern und Betroffenen für ihr Verständnis w ährend der Bauarbeiten. Liebe St. Johannerinnen und St. Johanner, in der letzten Ausgabe haben wir auf dieser Seite einen Brief von Bürgermeister M ag. Ste- fan Seiwald veröffentlicht, in dem er die Grün- de für seinen Rücktritt darlegte und sich für die gute Zusammenarbeit in den sieben Jahren seiner Tätigkeit als Bürgermeister bedankte. Gleichzeitig mit seinem Rücktritt als Bürger- meister hat Stefan Seiwald auch sein Gemein- deratsmandat niedergelegt. Somit ist nun Mag. Leopold Hofinger für die S t. Johanner Volkspartei in den Gemeinderat nachgerückt. Für die r estliche Dauer dieser Gemeinderats- periode ist der Bürgermeister b zw. die Bürger- meisterin von der St. Johanner Bevölkerung neu zu wählen. D er Termin für diese W ahl wur- de mit Sonntag, 7. Juli 2019 festgelegt. Als mögliche K andidatinnen und Kandidaten für das Bürgermeisteramt kommen nur jene P er- sonen in Frage, die über einen Sitz im G emein- derat verfügen. Inzwischen hat Vizebürgermeister Hubert Almberger die Amtsgeschäfte interimistisch
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen