Die Gipfelkreuzchallengen läuft noch 2 Wochen. Sendet uns eure Bilder und gewinnt Preise unserer Partner aus der Region.

 
 

Kitzbühel

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
Kitzbühel 3 März 2020 Im Vorfeld zu diesem Be- schluss gab es eine längere Diskussion, das vorhin er- wähnte Erweiterungspro- jekt betreffend (siehe das Bild auf Seite 2). Die hiefür nötigen Umwidmungen so- wie die Änderung d es örtli- chen Raumordnungskonzep- tes wurden im Referat für Bau und Raumordnung be- handelt. Vorgesehen ist eine Erweiterung des bestehen- den Hotels. Bürgermeister Dr. Winkler konnte zu die- sen Tagesordnungspunkten den geschäftsführenden Ge- sellschafter der Kitz Immo- bilieninvest GmbH begrü- ßen, der das Projekt dem Ge- meinderat vorstellte. Um das Hotel wirtschaftlich führen zu können, ist laut dem Ge- schäftsführer eine Erhöhung von derzeit 81 Zimmern auf bis zu 175 Zimmern mit bis zu 330 Betten geplant. Die Mitarbeiterzahl würde sich von rund 75 auf ca. 130 er- höhen. Mit dem international renommierten Hotelkonzern Hilton wurde ein Manage- mentvertrag abgeschlossen, der nunmehr in einen Fran- chisevertrag übergeführt wird, womit die Eigentümer das Hotel auch selbst betrei- ben und mehr in die betriebs- wirtschaftlichen Belange ein- gebunden werden. Der Ver- trag mit Hilton wurde auf 15 Jahre mit Verlängerungs- option abgeschlossen. Durch die Zusammenarbeit mit Hil- ton beträgt der US-amerika- nische Gästeanteil ca. 35 %. Dies stellt eine sehr gute Er- gänzung in der Gästestruk- tur von Kitzbühel dar. Das Hotel wird als Ganzjahresbe- trieb geführt. Auf Nachfrage erklärte der Geschäftsführer, dass es sich um kein Investo- renmodell, bei dem Zimmer/ Suiten parifiziert und abver- kauft werden, handelt. Das Grand Tirolia wird ein Hotel- betrieb bleiben, die erforder- lichen Investitionen werden über die Kitz Immobilienin- vest GmbH erfolgen. Sowohl die Änderung des ört- lichen Raumordnungskon- zeptes sowie auch die für die Erweiterung nötigen Umwid- mungen wurden jeweils mit 13 Ja-Stimmen bei 3 Nein- Stimmen und 1 Stimment- haltung (bei 17 Anwesenden) beschlossen. Siehe hiezu auch die Kundmachungen in die- ser Ausgabe der Stadtzeitung. Dort sind auch die weiteren Kundmachungen aus diesem Referat abgebildet. Abschließend wurde noch im Referat für Bildung der Schul- und Kindergarten- bericht durch die Referen- tin, StR Mag. Ellen Sieberer, dargebracht. Dieser Bericht wurde bereits in der Feb- ruar-Ausgabe der Stadtzei- tung abgedruckt. Die Gemeinderatssitzung schloss wie üblich mit ver- traulichen Personalangele- genheiten. Stadt lud Geburtstagsjubilare ein Das von der Stadt veranstaltete Treffen der Geburtstagsjubi- lare im Altenwohnheim findet immer einen großen Anklang bei der älteren Bevölkerung. Dreimal im Jahr werden alle Kitz- bühelerinnen und Kitzbüheler, die in dieser Zeit einen runden Geburtstag (ab 75 Jahren) feiern, zu einem gemütlichen Zu- sammenkommen eingeladen. Ab dem 90. Geburtstag erfolgt die Einladung jährlich. Kürzlich konnten Bürgermeister Dr. Klaus Winkler und So- zialreferentin Hedwig Haidegger gemeinsam mit Mag. Wolf- gang Zeileis, dem Leiter im Altenwohnheim, wieder eine große Zahl an Jubilaren inklusive Begleitung begrüßen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen ließ man alte Zeiten aufleben. Ge- plaudert und getratscht wurde bis lange nach dem Dessert. Die hier abgebildeten Bilder bieten einen kleinen Eindruck von der fröhlichen Runde. Fot os: F elix Ober moser
< Page 2 | Page 4 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen