Brixen im Thale

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
Seite 2 Unter uns Mai 2021 INHAL T Redaktionsschluss: Sa, 15. Mai 2021 www.unteruns.at QR Code scannen und alle Ausgaben ONLINE LESEN Was vor 40 Jahren in UNTER UNS zu lesen war l Der Text von Phil Bosmans auf der Ti- telseite war den Frauen gewidmet und en- dete mit der Feststellung: Die Frau wird in der Welt von morgen eine entschei- dende Rolle spielen! l An dem Informationsabend über den Ausbau der Brixentalerstraße nahmen 85 Brixnerinnen und Brixner teil und es wurde gut und sachlich diskutiert. Mehr- mals wurde angemerkt, dass es gut wäre, würde man öfter auf diese Weise infor- miert und zur Diskussion eingeladen. l In der Gemeinderatssitzung am 6. April 1981 wurden die Baumeisterarbeiten für den Schulneubau vergeben. Den Zuschlag erhielt die Fa. Eppensteiner. Nach Ostern wurde schon mit den Arbeiten begonnen, die Zufahrt gebaut, die Humusdecke ab- getragen und Wasser- und Stroman- schluss hergestellt. l Für Anfang Mai w ar eine Bedarfserhe- bung für Eigentums- und Mietwohnun- gen sowie für Siedlergründe angesetzt. Es sollten sich jene Personen melden, die sich ernsthaft für eine Wohnung oder für einen Baugrund interessieren. l Das Gemeindeamt gab die Schwimm- badpreise für 1981 bekannt. Eine Saison- karte für Erwachsene kostete S 375,- (ca. € 27,-). Weiter wurde dringend gebeten, die Anträge für die Brennmittelaktion der Tiroler Landesregierung sofort zu stellen. l Für die Volkszählung 1981 wurden auf 3 Seiten Mustervordrucke des Gebäude-, Wohnungs- und Personenblattes abgebil- det und es wurde gebeten, diese gut durchzulesen und die Antworten zurecht- zulegen. l Der Fremdenverkehrsverband berichtete von der Jahreshauptversammlung unter der Leitung von Obmann Georg Foidl beim Gasthof Hoferwirt. Dipl. Vw. Nor- bert Beyer von der Tiroler Handelskam- mer, Sektion Fremdenverkehr, gab in sei- nem Vortrag wichtige Hinweise für den Abschluss von Beherbergungsverträgen und informierte über die neu eingeführte Kategorisierung von Betrieben nach dem Sternsystem. l Die Pfarre gab die Termine und Zeiten für den Florianibittgang nach Hof, den Kirchenputz, die Caritas-Altkleidersamm- lung, das Seniorentreffen und die Bitttage bekannt. Die Bücherei lud zu einem „ Tag der offenen Tür“ mit Malwettbewerb zum Thema „Bücherwurm“ ein. l Die Erwachsenenbildung kündigte einen Vortrag mit Lichtbildern von Direktor Ru- dolf Wöss aus Angath zum Thema „Al- penblumen, bunt und heilkräftig“ an. l Am 7. April 1981 trafen sich ungefähr 30 Brixnerinnen und Brixner mit dem 1. Vor- sitzenden des Österr. Alpenvereins im Kollerstüberl und beschlossen nach aus- giebiger Diskussion, nicht wie zuerst vor- gesehen, eine Ortsgruppe der Sektion Kirchberg, sondern eine eigene Sektion des ÖAV zu gründen. Es wurde ein Pro- ponentenkomitee zusammengestellt, das die Gründung dieses V ereins zu betreiben hat. Man hoffte, die Gründungsversamm- lung noch im laufenden Jahr abhalten zu können. l Die Tiroler Bergwacht, Einsatzstelle Bri- xen-Westendorf, und die Gemeinde riefen zur Teilnahme am Frühjahrsputz auf. Ge- plant war, Bäche und Spazierwege zu rei- nigen und sonst herumliegenden Müll einzusammeln. l Die Volksbühne w ar nach 25 Proben un- ter der Regie von Josef Geisler bereit für die Premiere des ländlichen Lustspiels „Die Geisterbraut“. Die Schauspieler wa- ren Helmut Astl, Michael Thaler, Kathi Kofler, Toni Vavtar, Hans Schermer, Inge Karrer und Waltraud Adelmann. l Seit 17. April waren die Plätze des T en- nisclubs spielbereit (3 Wochen früher als im Vorjahr), doch der Andrang war we- gen der kühlen W itterung nicht sehr groß. Man hoffte, mit steigenden Temperaturen die „noch etwas wintermüden T ennis- cracks“ hinter dem Ofen hervorzulocken. Die verlautbarten Preise für Mitglied- schaft und Saisonkarten wurden nicht an- gehoben, obwohl die finanzielle Lage „nicht gerade rosig“ war. l In einem Leserbrief machte sich Otto Gschwantler Sorgen um das weitere Schicksal seiner Heimatgemeinde, wenn in Westendorf die Unterführung gebaut wird und der Verkehr durch Brixen immer mehr wird. „Mir ist auf der Versammlung klar geworden, wie ungeheuer wichtig es ist, dass wir uns rasch auf eine Umfah- rungsstraße einigen. Dann w erden auch unsere Gemeindevertreter bei den Ver- handlungen eine stärkere Position haben.“ l Franz Caramelle brachte einen Bericht über das intakte V ereinsleben in Brixen im Thale. l Ein Inserat haben Baubedarfshaus Kauf- mann, Schmiede und Landmaschinen Franz Fuchs, Tennisschule Weidachhof, Raiffeisenkasse Brixen im Thale und Ing. Richard JB Schmitz geschaltet. 2 Was vor 40 J. zu lesen war 3 Frauentreff, Gedicht 4 TVB 5 Flurnamen, Stellungsplan 6 Gemeindeinfo 7 Zweckfeuer, Gemeinde gratulierte 8 28. GR-Sitzung 9 Pflegeberuf, Stellenausschreibung 10 Lebensgeschichten 11 Aus dem Gemeindearchiv 12 Obst- u. Gartenbauverein 13 Kinderseite 14 Alpenverein 15 Balkonkistel für Insekten 16 Kleiderläden, Spende VST 17 Pfarre 18 Pfingstbrief des Pfarrers 19 Erstkommunion, Dank, Danksagung 20 Flur-/Hofnamen Karte 22 Energie Kosten einsparen 23 Lobenswertes 24 Ein Blick zurück 25 Tagesmutter 26 Kindergarten, Volksschule 28 Mittelschule 29 Polytechnische Schule 30 Simon Gasteiger, Dorfzwerge 31 Sozial-/Gesundheitsspr. 32 Altenwohnheim 33 Landjugend, Demenzberatung 34 Seniorenbund, Nachruf 35 Tennisclub 36 Dank, Wieda aufdenken 37 Bücherei 38 Rezept, Tipp, In eigener Sache, Impressum, Notrufnummern 39 Termine, Wetter, Ärzted.
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen