06.12.2018
News  
 

Jungunternehmer ausgezeichnet

„Walk of fame der Jungunternehmer“ – unter diesem Motto verlieh die Junge Wirtschaft Tirol zum bereits zehnten Mal den Jungunternehmerpreis am WIFI-Campus in Innsbruck. Mit diesem Preis werden herausragende Leistungen junger Wirtschaftstreibender ausgezeichnet, um auf die Bedeutung von Jungunternehmern für das Land und den Wirtschaftsstandort Tirol aufmerksam zu machen.

Hopfgarten, Kirchberg  | „Sein eigener Chef zu sein, war noch nie so attraktiv - und es gab noch nie so viele Möglichkeiten und Unterstützungen, um seine Träume zu verwirklichen“, freut sich Clemens Plank, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Tirol. „Jungunternehmer sind die treibenden Kräfte in der Wirtschaft. Sie sorgen mit ihrem Ideenreichtum, ihrer Innovationskraft und ihrem Gestaltungswillen für die wirtschaftliche Weiterentwicklung sowie für den notwendigen Strukturwandel, technischen Fortschritt und somit Arbeitsplätze“, untermauert der Landesvorsitzende die Bedeutung von jungen Wirtschaftstreibenden und fügt hinzu: „Mit der Auszeichnung wollen wir erfolgreiche Jungunternehmer als Vorbilder für mehr Selbstständigkeit und Leistung präsentieren.“

„Milchbuben“ sind Kategorien-Sieger
Der Jungunternehmerpreis wurde in den drei Kategorien „Kreative Dienstleistung“, „Moderne Tradition“, „Neue Ideen – Neue Produkte – Neue Märkte“ sowie der Sonderkategorie „Start-up“ vergeben. Die „Moderne Tradition“ wird besonders im Bezirk Kitzbühel gelebt. Diese Kategorie wurde von Jungunternehmern aus der Region „abgeräumt“.
Den ersten Preis in dieser Disziplin holten sich Thomas und Markus Ehammer (Milchbuben KG). Die Milchbuben KG mit Sitz in Hopfgarten ist eine auf BIO-Heumilch spezialisierte Weichkäse-Käserei. Ziel des Unternehmens ist es, regional nachhaltige Lebensmittel zu produzieren, von denen nicht nur die Konsumenten, sondern auch die Bauern profitieren. Wichtig ist den Milchbuben auch, die Landwirtschaft und die Milchtechnologie mit modernen Mitteln und Traditionswissen durch einen jungen und motivierten Auftritt in ein attraktives Licht zu rücken und gleichzeitig ein Bewusstsein für Lebensmittel zu schaffen. Woher kommen die Lebensmittel auf unserem Tisch? Achten wir darauf, was wir essen? Hier werden die Milchbuben mit ihren hochwertigen Produkten aktiv: Sie decken einen kleinen Teil des stetig wachsenden Bedarfs an regional hergestellten Artikeln ab und widmen sich den hohen Ansprüchen der Kunden, die bewusst auf ihren Lebensmittelkonsum achten: „Qualität ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Qualität.“

Kirchberger Firmen auf Platz zwei und drei
Zweitplatziert in der „Modernen Tradition“ ist die Firma BMT Bohr- und Metalltechnik Taxer aus Kirchberg. Nikolaus Taxer ist seit rund 13 Jahren im Bereich Tiefenbohrungen für Erdwärme und Brunnen tätig. Vor drei Jahren wagte Taxer den Schritt in die Selbstständigkeit und hat im Gebiet Spezialtiefbau für Tiefenbohrungen-Erderwärmungen den Weg in Richtung erneuerbare Energien eingeschlagen. Fossile Brennstoffe werden immer weniger, daher müssen erneuerbare Energien genutzt werden, damit der Verbrauch reduziert wird und sie auch künftig nicht völlig ausgeschöpft werden. Interessant werden die erneuerbaren Energien sicher für viele Wohnhäuser, die die Heizanlage in nächster Zeit modernisieren oder austauschen möchten. Die Stärken seines Unternehmens sieht Nikolaus Taxer in seinem motivierten Team und die rasche Anpassung an neue Herausforderungen.

Nach Kirchberg ging auch Platz drei: Sonja Schatzer – Kaufhaus Möllinger, wurde prämiert. Der im Dezember 2017 übernommene Familienbetrieb wurde einer Totalveränderung und Neukonzeptionierung unterzogen. Früher noch ein Greißlerladen, orientierte sich Sonja Schatzer nach dem Umbau in Richtung „Concept Store“ – nicht des beliebten Modeausdrucks wegen, sondern weil die Definition eines solchen „Konzeptgeschäfts“ zu ihrer Idee passt. Für Schatzer liegt die Innovationsstärke des Kaufhauses  darin, sich von den Fesseln der Vergangenheit befreit zu haben und etwas Neues entstehen zu lassen.

Die Sieger in der Kategorie „Moderne Tradition“ – die Milchbuben KG aus Hopfgarten: Markus und Thomas Ehammer (3. und 4. v. l.) mit Kabarettist und Moderator Clemens Maria Schreiner, WK-Präsident Christoph Walser mit LRin Patrizia Zoller-Frischauf und JW-Landesvorsitzenden Clemens Plank. Foto: WK/Die Fotografen

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv